Shopping-Wahn: Jeder Zweite überzieht sein Budget

Jeder zweite Deutsche gibt beim Shoppen immer wieder mehr aus, als er eigentlich wollte. Nur 9 Prozent sind wirklich ...

Quickborn. Jeder zweite Deutsche gibt beim Shoppen immer wieder mehr aus, als er eigentlich wollte. Nur 9 Prozent sind wirklich diszipliniert: Sie geben an, sich immer an das eigene Limit zu halten. Das besagt eine aktuelle Umfrage.

Jeder Achte (13 Prozent) gab an, sogar dann mehr zu kaufen als geplant, wenn das Girokonto bereits überzogen ist. Dabei leben Frauen den Angaben zufolge nur unwesentlich häufiger über ihre Verhältnisse als Männer: Sie gaben das zu 51 Prozent an, Männer zu 46 Prozent. Das sind Ergebnisse einer repräsentativen Befragung des Forsa-Instituts im Auftrag der Comdirect Bank in Quickborn bei Hamburg. (dpa/tmn)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion