1. Startseite
  2. Ratgeber
  3. Geld

Unterwegs guter Schlaf: Schlafsäcke im Test

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Wer mit einem Schlafsack zeltet, sollte auf eine gute Verarbeitung achten.
Wer mit einem Schlafsack zeltet, sollte auf eine gute Verarbeitung achten. © AllesBeste

Schlafsäcke sind besonders praktisch, wenn man bei Freunden übernachtet oder in der Natur zeltet. Besonders für Einsätze in größeren Höhen oder bei niedrigen Temperaturen sollte man einen Schlafsack wählen, der richtig warm hält. Gerade günstige Modelle sind nämlich oft nur für den Sommer geeignet.

Zunächst muss man sich beim Kauf eines Schlafsacks Gedanken machen, wo und wann man ihn benutzen möchte: draußen oder drinnen, eher im Sommer oder im Winter? Die Wahl ist ebenso abhängig davon, ob man beim Schlafen tendenziell höhere oder niedrigere Temperaturen bevorzugt.

Neben der Isolierung ist für den richtigen Schlafsack eine gute Verarbeitung wichtig, man will ihn ja nicht nur ein oder zweimal benutzen. Gerade wer oft zeltet, sollte auf ein robustes Material achten.

Leicht und handlich soll ein Schlafsack sein

Das Material entscheidet natürlich auch darüber, wie schwer der Schlafsack ist – je leichter das Gesamtgewicht, desto besser eignet sich ein Schlafsack für unterwegs, etwa auf Wanderungen.

Auch die Reißverschlüsse und der generelle Aufbau des Schlafsacks sind Details, die man berücksichtigen muss. Vor allem sollten die Reißverschlüsse beim Schlafen nicht stören.

Schlafsäcke im Test: Unser Fazit

Das Testportal AllesBeste hat in Zusammenarbeit mit der Redaktion zwölf Schlafsäcke getestet. Zwischen 15 und gut 300 Euro bewegen sich die unterschiedlichsten Modelle. Testsieger wurde der Mammut Kompakt MIT 3-Season, der mit einer tollen Wärmeleistung und Handhabung überzeugen konnte.

Auch der Mountrex ist eine Empfehlung der Tester, da er für den kleinen Geldbeutel eine gute Funktionalität und Ausstattung mitbringt.

Mehr Informationen und weitere empfehlenswerte Alternativen finden Sie im ausführlichen Test von AllesBeste.

Auch interessant

Kommentare