+
Bevor es an den Autokauf sind steht zunächst eine Autofinanzierung im Raum. Doch was sollte dabei beachtet werden?

5 Tipps für die Anbieterwahl

Niedrige Zinsen machen Autofinanzierungen günstig

Auf deutschen Straßen sind inzwischen mehr als 60 Millionen Kraftfahrzeuge zugelassen. Den überwiegenden Anteil stellen dabei Pkw.

Und es kommen jedes Jahr neue Autos hinzu. So waren es allein 2018 mehr als 3,4 Auto, die als Neuwagen zugelassen wurden. Noch einmal deutlich höher ist die Zahl der Besitzumschreibungen. Wer als Haushalt ein neues Auto braucht, entscheidet sich in einem von drei Fällen für Neuwagen.

Und diese sind – gerade ab dem gehobenen Mittelklasse-Segment – alles andere als billig. Ohne Autokredit können viele Familien die neue „Familienkutsche“ nicht stemmen. Natürlich liegt es im Interesse vieler Käufer, dass das neue Auto günstig ist. Schließlich sorgt das allgemein niedrige Zinsniveau am Ende dafür, dass viele Kreditformen sich in den letzten Jahren deutlich verbilligt haben. Daher sollte sich jeder, der sich ein Auto anschaffen möchte, am besten schon im Vorfeld damit auseinandergesetzt haben, welche Form der Autofinanzierung für ihn geeignet ist. Aus diesem Grund folgen nun 5 wichtige Tipps, die jeder Autokäufer auf der Suche nach der richtigen Finanzierung beachten sollte.

Auf spezielle Autokredite setzen

Banken bieten heute – und diese Produkte sind nicht nur bei den Herstellerbanken zu finden – Interessenten verschiedene Lösungen zur Kfz-Finanzierung an. Zweckgebundene Darlehen sind im Allgemeinen nur für den Autokauf zugelassen. Ein Kredit ohne Zweckbindung kann auch für andere Verwendungszwecke eingesetzt werden.

Auf den ersten Blick sind letztere Darlehen vorteilhaft, da jeder Kreditnehmer entscheiden kann, wofür er das Geld ausgibt. Die Zweckbindung der Banken beinhaltet die Sicherheitsabtretung – sprich das Fahrzeug wird de facto Eigentum der Bank bis zur vollständigen Ablöse des Kredits. Auf den ersten Blick ein Nachteil, kann sich dieser Aspekt in einen Pluspunkt verwandeln.

Hintergrund: Kreditinstitute halten damit eine Sicherheit in den Händen. Und dieses „Feature“ kann zu besseren Konditionen führen. Ein Kredit ohne Zweckbindung (und Sicherheit) wird am Ende möglicherweise teurer.

Händlerfinanzierung und Bankkredit vergleichen

Autokredite gibt es heute direkt beim Händler – hier stehen die Herstellerbanken dahinter – und unabhängigen Banken. Beide Kredite haben ihre Vor- und Nachteile. Ein herstellerunabhängiger Kredit lässt Käufer als Barzahler auftreten. Autozeitschriften weisen immer wieder darauf hin, dass sich in diesem Zusammenhang Rabatte realisieren lassen.

Dass es hier 20 Prozent und mehr sind, ist allerdings nicht in Stein gemeißelt. Viel hängt vom Verhandlungsgeschick des Käufers ab und der Frage, in welchem Segment er sich bewegt. Einige tausend Euro als Barzahler können es aber sein. Dieser Preisvorteil macht sich auf jeden Fall bemerkbar.

Auf der anderen Seite bietet sich bei einer Händlerfinanzierung der Vorteil, dass Darlehen für bestimmte Modelle – für welche der Absatz angekurbelt werden soll – sehr günstig sein können. Hier winken mitunter 0-Prozent Finanzierungen, die auch gezielt gesucht werden können. Achtung: Verbraucher sollten an diesem Punkt berücksichtigen, wie die Verbraucherzentralen solche Finanzierungen sehen. Parallel legen Händler bei den Finanzierungen regelmäßig Pakete, wie:

  • Inspektionen
  • Versicherungen
  • Garantieverlängerungen

obendrauf. Diese können – auf die gesamte Laufzeit gerechnet – durchaus einen Wert annehmen, der vierstelligen Beträgen entspricht.

Wichtig: Zu prüfen ist immer, ob Sonderangebote dieses Label auch wirklich verdienen. Haben Händler/Hersteller den Kaufpreis mit Beginn der Aktion an, handelt es sich lediglich um „heiße Luft“. Generell sollten Kreditangebote – egal, woher sie kommen – immer vergleichen werden.

Ballonfinanzierungen sind oft teurer

In den letzten Jahren an Bedeutung haben sogenannte Ballonfinanzierungen gewonnen. Bekannt auch als 3-Wege-Finanzierung, bieten sie Verbrauchern am Ende der Laufzeit drei Möglichkeiten:

  1. Rückgabe des Fahrzeugs
  2. Finanzierung der Schlussrate
  3. Ablöse der Schlussrate.

Die Bezeichnung Ballonfinanzierung leitet sich übrigens von der Schlussrate – dem Ballon – ab. Der Vorteil, den diese Finanzierung hat, sind die niedrigen Kosten während der Laufzeit. Hintergrund: Da am Laufzeitende eine hohe Schlussrate bleibt, ist die Finanzierungssumme niedrig.

Ideal ist dieser Kredit für Haushalte, welche einzig auf eine niedrige Rate achten und das Auto am Ende wieder zurückgeben wollen. Da in der Ballonfinanzierung immer eine hohe Restschuld verzinst wird, sind solche Darlehen – über den Zeitraum der Volltilgung betrachtet – vergleichsweise teuer. Zu berücksichtigen ist immer, dass der Käufer bei dieser Finanzierung Wertminderungsrisiken durch Schäden zu tragen hat.

Laufzeit so kurz wie möglich wählen

Neuwagen kosten mehrere zehntausend Euro. Viele Interessenten haben Interesse an niedrigen Raten – versuchen diese auf Kosten der Laufzeit zu drücken. Soll heißen: Lieber ein Jahr länger finanzieren, dafür aber 50 Euro Rate im Monat sparen. Das dicke Ende geht aus dem Blickfeld verloren. Da der Zins jeden Monat auf die Restschuld zu zahlen ist, steigen mit der Laufzeit auch die Zinskosten.

Wesentlich günstiger – zumindest, wenn es um die Kosten für den Autokredit geht – ist eine kurze Laufzeit. Hier sind die Raten zwar etwas höher, es sinken dafür aber auch die Zinskosten deutlich. 10.000 Euro, die mit 2 Prozent effektiv p. a. finanziert werden, kosten über:

  • 4 Jahre – 409 Euro Zinsen
  • 5 Jahre – 511 Euro Zinsen.

Ein deutlicher Unterschied von mehr als 100 Euro. Und ein Mittelklasse-Auto kostet heute schnell 20.000 Euro bis 25.000 Euro – der Unterschied fällt hier noch deutlicher aus.

Restkreditversicherung eher meiden

Banken – Autobanken wie auch Privatkundenbanken – bieten mit der Kfz-Finanzierung Verbrauchern oft eine Restkredit- oder Restschuldversicherung. Letztere bietet Schutz gegen Risiken wie Arbeitslosigkeit oder Krankheit. Aber: Die Versicherungsbedingungen enthalten Klauseln, die immer wieder für Kritik sorgen. Und auch hinsichtlich der Kosten werden Restschuldversicherungen oft als überflüssig angesehen.

Dies gilt besonders bei Autokrediten mit Zweckbindung. Schließlich hat sich die Bank hier bereits ein Pfand gesichert. Es ist daher durchaus in Erwägung zu ziehen, die RSV aus dem Angebotskatalog zu streichen – und den Kreditvertrag ohne die Restkreditversicherung zu unterschreiben.

Fazit: Mit einfachen Tipps zum Autokredit

In Deutschland werden jedes Jahr Millionen Autos zugelassen. Ein Teil sind Neuwagen, viele Fahrzeuge stammen vom Gebrauchtwagenmarkt. Wer als Haushalt ein Auto finanzieren will, bekommt Kredite von Herstellerbanken und unabhängigen Kreditinstituten. Beide Darlehen haben Vor- und Nachteile. Mit ein paar einfachen Tipps finden Interessenten einen Autokredit, dank dessen sich nicht nur das Wunschauto kaufen lässt – sondern auch die Finanzierung auf sehr solider Basis ruht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion