Karte per Fax sperren

Hör- und Sprachgeschädigte können ihre Bank- oder Kreditkarte bei Verlust oder Diebstahl per Fax sperren. Darauf weist ...

Frankfurt/Main. Hör- und Sprachgeschädigte können ihre Bank- oder Kreditkarte bei Verlust oder Diebstahl per Fax sperren. Darauf weist das Unternehmen EURO Kartensysteme in Frankfurt hin, ein gemeinsamer Dienstleister der deutschen Kreditwirtschaft.

Unter der zentralen Sperr-Notruf-Nummer 116 116 seien nicht nur Telefonleitungen geschaltet - auch Faxe würden unter dieser Nummer entgegengenommen. Musterformulare stehen auf der Seite kartensicherheit.de zum Herunterladen bereit. (dpa/tmn)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion