Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Deutsche Rentenversicherung
+
Die Rentenversicherten in Deutschland stellen Renten- und Reha-Anträge immer öfter online.

Auswertung

Immer mehr Rentenversicherte erledigen Anträge digital

Die Steuererklärung online abzugeben, ist für die meisten Bundesbürger wohl inzwischen selbstverständlich. Doch auch bei Renten-Angelegenheiten nutzen die Versicherten immer öfter digitale Angebote.

Berlin - Die Rentenversicherten in Deutschland erledigen Anträge und andere Dinge immer öfter digital. Wurden die Online-Dienste der Rentenversicherung 2015 rund 320.000 Mal in Anspruch genommen, waren es bis Ende September dieses Jahr 2,2 Millionen Aufrufe, wie eine Auswertung der Rentenversicherung zeigt.

Im gesamten Jahr 2020 waren es rund 2 Millionen Aufrufe. Online kann man etwa Renten- und Reha-Anträge stellen, Daten ändern, das Versicherungskonto einsehen, Unterlagen anfordern oder einen Termin in einer Beratungsstelle buchen. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare