Bei Geldanlagen auf mehrere Pferde setzen

Alles auf eine Karte zu setzen, ist riskant - vor allem wenn es um Geldanlagen geht. Sparer sollten ihr Geld daher immer ...

Frankfurt/Main. Alles auf eine Karte zu setzen, ist riskant - vor allem wenn es um Geldanlagen geht. Sparer sollten ihr Geld daher immer auf mehrere Anlageformen aufteilen. Das empfiehlt die Aktion "Finanzwissen für alle" der Fondsgesellschaften.

. Auf Tagesgeldkonten etwa sei das Geld jederzeit verfügbar. Auch ein Festgeldkonto sei eine Möglichkeit. Hierbei sei der angelegte Betrag aber für eine bestimmte Laufzeit gebunden. Ergänzt werden könnten diese Möglichkeiten etwa mit Wertpapieren oder Investmentfonds.

Diesen Tipp beherzigen bisher nur wenige Anleger: Laut einer Forsa-Studie im Auftrag der Fondsgesellschaften ist nur für sechs Prozent der Befragten die Streuung bei der Auswahl ihrer Geldanlage ausschlaggebend. (dpa/tmn)

Kommentare