Gefälschte E-Mail-Abmahnungen löschen

Abmahnungen per E-Mail können Internetnutzer getrost löschen. Seriöse Anwälte versendeten Abmahnschreiben wegen einer ...

Mainz. Abmahnungen per E-Mail können Internetnutzer getrost löschen. Seriöse Anwälte versendeten Abmahnschreiben wegen einer Urheberrechtsverletzung immer per Post und niemals elektronisch, teilt die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz mit.

Echten Abmahnungen sei außerdem stets eine Unterlassungs- und Verpflichtungserklärung beigefügt. Nutzer sollten Rechnungen aus fragwürdigen Abmahn-E-Mails auf keinen Fall bezahlen. Die Verbraucherschützer warnen derzeit vor einer Abmahn-Welle wegen angeblicher Urheberrechtsverletzungen. Betrüger versenden E-Mails, die dem Nutzer unterstellen, er habe illegal Musik heruntergeladen. Um sich hohe Gerichtskosten zu ersparen, soll er als Schadenersatz Geld überweisen - und das über ein Bezahlsystem, über das der Empfänger sich nicht zurückverfolgen lässt. (dpa/tmn)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion