Auch Haiti-Spenden von der Steuer absetzen

Spenden für die Erdbebenopfer in Haiti können wie andere Spenden auch als Sonderausgaben von der Steuer abgesetzt werden. Bis zu einer Höhe von 200 Euro reicht dem Finanzamt der Überweisungsträger oder Zahlschein als Spendenbescheinigung.

München. Spenden für die Erdbebenopfer in Haiti können wie andere Spenden auch als Sonderausgaben von der Steuer abgesetzt werden. Bis zu einer Höhe von 200 Euro reicht dem Finanzamt der Überweisungsträger oder Zahlschein als Spendenbescheinigung.

Darauf weist die Lohnsteuerhilfe Bayern in München hin. Wer online gespendet hat, kann auch seinen Kontoauszug mit der entsprechenden Abbuchung vorlegen. Liegt die Spende über 200 Euro, stellen viele Hilfsorganisationen automatisch eine Spendenquittung aus. Allerdings ist die Höhe der absetzbaren Sonderausgaben auf maximal 20 Prozent der gesamten Einkünfte pro Jahr begrenzt, betont die Lohnsteuerhilfe. Spendet jemand in einem Jahr mehr, wird der restliche, nicht absetzbare Betrag aber auf das kommende Jahr vorgetragen und wirkt dann steuermindernd. (dpa/tmn)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion