Ressortarchiv: Geld

Erste Urteile zu neuen Hartz-IV-Regelungen

Erste Urteile zu neuen Hartz-IV-Regelungen

Knapp drei Monate nach dem Hartz-IV-Urteil des Bundesverfassungsgerichts setzen die ersten Gerichte die neuen Vorgaben um. Das Sozialgericht in Detmold verurteilte jetzt die städtische ARGE, die …
Erste Urteile zu neuen Hartz-IV-Regelungen

Frage aus Steuer-Software Elster gestrichen

Die Finanzverwaltung hat aus der Steuer-Software Elster eine Frage gestrichen. Wer seine Einkommensteuererklärung erstellt, muss sie nicht mehr beantworten. Darauf weist der Bund der Steuerzahler …
Frage aus Steuer-Software Elster gestrichen

Vertrag mit Gratisangebot kann teure Folgen haben

Bei Verträgen mit anfänglichen Gratisangeboten sollten Verbraucher genau hinschauen. Denn sie enthalten manchmal mehr, als telefonisch oder online vereinbart worden ist.
Vertrag mit Gratisangebot kann teure Folgen haben
Die neue Verbraucherkreditrichtlinie: Mehr Transparenz

Die neue Verbraucherkreditrichtlinie: Mehr Transparenz

Mehr Transparenz und mehr Informationen für die Verbraucher: Das hat sich das Bundesjustizministerium mit der Umsetzung der Verbraucherkreditrichtlinie zum Ziel gesetzt.
Die neue Verbraucherkreditrichtlinie: Mehr Transparenz

Bundeswertpapiere als Alternative

Die Zinsen für Spareinlagen sind weiter mager - Bundeswertpapiere sind allerdings kaum eine Alternative derzeit. Deutschland gilt als eines der anlagesichersten Länder der Welt.
Bundeswertpapiere als Alternative

Was die Hochzeit für die Steuer bringt

Im Mai beginnt die Hochzeitssaison. Neben den Vorbereitungen für die Feier sollten Paare auch die steuerlichen Möglichkeiten der Eheschließung ins Auge fassen, rät der Bund der Steuerzahler in Berlin.
Was die Hochzeit für die Steuer bringt
Wenig ist nicht schlecht: Nicht nur Dividendenhöhe achten

Wenig ist nicht schlecht: Nicht nur Dividendenhöhe achten

Auf den anstehenden Hauptversammlungen steht auch die Höhe der Dividende zur Abstimmung. Im besten Fall ist die jährliche Gewinnausschüttung ein Sahnehäubchen für Aktionäre.
Wenig ist nicht schlecht: Nicht nur Dividendenhöhe achten
Studie: Millionen-Schäden bei Finanzprodukten

Studie: Millionen-Schäden bei Finanzprodukten

Überhöhte Zinsen, Bankautomatengebühren und teure Riester-Verträge: Dies kostet die Bundesbürger einer Studie zufolge mehr als 700 Millionen Euro pro Jahr.
Studie: Millionen-Schäden bei Finanzprodukten
Umfrage: Verbraucher kommen schwerer an Kredit

Umfrage: Verbraucher kommen schwerer an Kredit

Verbraucher kommen nach einer Umfrage unter Banken immer schwerer an Kredite. Die Institute verschärften in den ersten drei Monaten 2010 ihre Standards für die Vergabe von Wohnungsbaukrediten leicht …
Umfrage: Verbraucher kommen schwerer an Kredit
Erben profitieren mehr von Lebensversicherung

Erben profitieren mehr von Lebensversicherung

Gesetzliche Erben können künftig mehr von Lebensversicherungen profitieren, als dies bislang der Fall war. Der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe hat am Mittwoch (28. April) entschieden, dass sich …
Erben profitieren mehr von Lebensversicherung
Krise in Griechenland trifft auch deutsche Sparer

Krise in Griechenland trifft auch deutsche Sparer

Die Krise in Ländern wie Griechenland oder Portugal trifft nicht nur große Banken und den Steuerzahler, sondern auch hunderttausende Anleger in deutsche Rentenfonds.
Krise in Griechenland trifft auch deutsche Sparer
Auf den Zahn gefühlt

Krankenkassentest

Auf den Zahn gefühlt

Die Krankenkassen bieten neue Tarife für Zusatzversicherungen an. Die Unterschiede bei den Beiträgen fallen teils deutlich aus. Von Christian Kirstges
Auf den Zahn gefühlt
Dividende am Fiskus vorbei

Aktien

Dividende am Fiskus vorbei

Nicht nur die Deutsche Post und die Telekom beglücken ihre Aktionäre mit steuerfreier Dividende. Besonders attraktiv sind die Dividenden für jene, die die jeweilige Aktie vor dem 1. Januar 2009 …
Dividende am Fiskus vorbei

Bis Ende Juni Rentenpolice prüfen

Inhaber einiger Rentenpolicen sollten bis Ende Juni ihren Vertrag nachbessern lassen. Sie profitieren dann von einer Steuerersparnis. Darauf weist der Bund der Versicherten (BdV) in Henstedt-Ulzburg …
Bis Ende Juni Rentenpolice prüfen

Spekulationsfrist beim Immobilienverkauf nutzen

Wer eine Immobilie rund um den Ablauf der Spekulationsfrist verkaufen will, sollte die verschiedenen Fälle steuerlich genau durchrechnen. Das rät der Bund der Steuerzahler (BdSt) in Berlin.
Spekulationsfrist beim Immobilienverkauf nutzen

Räum- und Streudienst von der Steuer absetzen

Wer als Eigentümer im Vorjahr einen Räum- und Streudienst beschäftigt hat, kann die Kosten steuerlich absetzen. Auf der Erklärung für 2009 läuft das dann unter "haushaltsnahe Dienstleistungen", …
Räum- und Streudienst von der Steuer absetzen

Wertpapiere

Bank übernimmt Verlustrechnung

Verluste aus Wertpapieranlagen lassen sich mit Gewinnen verrechnen. Bei Geldanlagen im Inland übernimmt das die Bank.
Bank übernimmt Verlustrechnung

Rückentraining am besten über den Arbeitgeber

Arbeitnehmer profitieren am leichtesten von Steuervorteilen für Gesundheitstrainings, wenn diese über den Arbeitgeber angeboten werden. Auch der sollte ein Interesse an gesunden Mitarbeitern haben.
Rückentraining am besten über den Arbeitgeber

Immobilien: Absicht auf Einkünfte belegen

Dauerhafte Verluste bei einem Immobilienleerstand können dazu führen, dass diese vom Fiskus nicht mehr anerkannt werden. Das gilt unter Umständen auch rückwirkend.
Immobilien: Absicht auf Einkünfte belegen

Fahrtenbuch muss lückenlos sein

Im Fahrtenbuch des privat und beruflich genutzten Dienstwagens müssen die Angaben lückenlos sein. Mehrere Gerichte haben die strengen Anforderungen der Finanzverwaltung bestätigt.
Fahrtenbuch muss lückenlos sein

Handwerkerrechnungen steuerlich absetzen

Handwerkerrechnungen für Modernisierungsarbeiten und Reparaturen am eigenen Haus können von der Steuer abgesetzt werden. Darauf weist die Arbeitsgemeinschaft für Bau- und Immobilienrecht (ARGE …
Handwerkerrechnungen steuerlich absetzen

Steuererklärung bis 31. Mai abgeben

Wer zur Abgabe einer Einkommenssteuererklärung für das Jahr 2009 verpflichtet ist, muss diese bis 31. Mai einreichen. Darauf weist der Neue Verband der Lohnsteuerhilfevereine in Berlin hin.
Steuererklärung bis 31. Mai abgeben

Steuerbonus für Minijobber: Jetzt online melden

Minijobber in Privathaushalten werden vom Staat unter Umständen steuerlich begünstigt. Die Förderung beträgt 20 Prozent von maximal 2550 Euro im Jahr.
Steuerbonus für Minijobber: Jetzt online melden