1. Startseite
  2. Ratgeber
  3. Buchtipps

Sam Lloyd - „Sturmopfer“: Ein Psychothriller mit Wellengang

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jessica Bradley

Kommentare

Der Psycho-Thriller „Sturmopfer“ von Sam Lloyd ist unvorhersehbar und erbarmungslos wie das Meer. Spannung aus England: Mein Buchtipp.
Cover „Sturmopfer“ Sam Lloyd © Rowohlt Verlag

Der Psycho-Thriller „Sturmopfer“ von Sam Lloyd ist unvorhersehbar und erbarmungslos wie das Meer. Spannung aus England: Mein Buchtipp.

Das unbarmherzige Meer, ein gewaltiger Sturm und eine Jacht mit ihrem wertvollen Fracht - die Familie von Lucy Locke. Doch damit fängt der Alptraum erst an.

Sam Lloyd „Sturmopfer“: Über das Buch

Lucy Lockes Leben zerbricht Stück für Stück in ihren Händen. Gerade noch war die glückliche Familie zusammen, im nächsten Moment ist nichts mehr wie es war. Ihr Mann und ihre beiden Kinder werden auf dem offenen Meer vermisst und ein Sturm zieht am Horizont auf. Doch es ist nicht der Sturm, der Lucy den Boden unter den Füßen wegreißt. Etwas viel Dunkleres hat es auf sie abgesehen.

Ich hatte große Schwierigkeiten in die Geschichte abzutauchen. Mit der Hauptperson Lucy Locke wurde ich zunächst auch nicht besonders warm. „Sturmopfer“ wird aus ihrer Sicht erzählt, beinhalten haben auch mysteriöse Briefe, deren Verfasser erst nach und nach enthüllt wird. Die beschriebene Naturgewalt des Sturms vor der englischen Küste war ziemlich erdrückend und hat mich vom eigentlichen Inhalt abgehalten.

Sam Lloyd „Sturmopfer“: Mein Fazit

Beinahe hätte ich das Buch beiseite gelegt und es nicht zu Ende gelesen. Erst das letzte Drittel hat mich so gefesselt, dass ich es beenden musste. Auch wenn ich eine Zeitlang das Gefühl hatte einer „Deus machina“ aufgesessen zu sein, wurde diese Annahme zum Glück zerstört. Der Autor Sam Lloyd spielt mit den Erwartungen und den Vorurteilen seiner Leser*innen und gewinnt mit einem grandiosen Finale. Und wenn ich es ungern zugebe, im letzten Kapitel stiegen mir Tränen in die Augen. Ein Buchtipp für alle die sich gerne in die Irre führen lassen und ein großes „Aha-Erlebnis“ am Ende erleben möchten.

Sam Lloyd „Sturmopfer“

2022 Rowohlt, ISBN 13-978-3-499-00822-1

Preis: Taschenbuch 17€, EBook 4,99€, Seitenzahl: 448 (abweichend vom Format) Hier bestellen!

Sam Lloyd

Der Autor Sam Lloyd kommt aus dem englischen Hampshire. Als kleiner Junge dachte er sich Geschichten aus und baute sich Verstecke in den umliegenden Wäldern. Heute lebt er mit seiner Frau und drei kleinen Söhnen in Surrey. Auf sein Debüt „Der Mädchenwald“ folgte 2022 sein Thriller „Sturmopfer“.

Auch interessant

Kommentare