1. Startseite
  2. Ratgeber
  3. Buchtipps

Nora Luttmer - „Tiefergrund“: Bette Hansens zweiter Fall: Spannung aus Hamburg

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jessica Bradley

Kommentare

Die Autorin Nora Luttmer hat mit „Tiefergrund“ den zweiten Band um die, an Narkolepsie leidende, Bette Hansen geschrieben. Ein spannender Krimi aus Hamburg: Mein Buchtipp.
Cover „Tiefergrund“ von Nora Luttmer © Rowohlt Verlag

Die Autorin Nora Luttmer hat mit „Tiefergrund“ den zweiten Band um die, an Narkolepsie leidende, Bette Hansen geschrieben. Ein spannender Krimi aus Hamburg: Mein Buchtipp.

„Tiefergrund“ hat bereits im Leben der ehemaligen Kommissarin Bette Hansen ein traumatisches Erlebnis hervorgerufen. Nun wird sie erneut damit konfrontiert. Es geht um alte Schuld, Freundschaft und ein furchtbares Geheimnis.

Nora Luttmer „Tiefergrund“: Über das Buch

Eigentlich arbeitet Bette Hansen nicht mehr als Kommissarin. Nachdem sie die Diagnose Narkolepsie ( die sogenannte Schlafkrankheit) erhalten hatte, musste Bette ihren Dienst quittieren. Doch als die Tochter ihrer Freundin verschwindet, kann sie sich nicht zurück halten. Als sich dann noch herausstellt, dass es womöglich eine Verbindung zu einem alten Fall gibt, überschlagen sich die Ereignisse.

Der Krimi „Tiefergrund“ setzt die Ermittlungsarbeit in den Vordergrund. Dennoch gibt es auch Perspektiven aus der Sicht einiger Verdächtiger. Der Roman ist emotional geschrieben und bearbeitet die Traumatisierung der damaligen Geschehnisse auf. Die Autorin Nora Luttmer macht dies auf eine sehr empathische und authentische Weise.

Nora Luttmer „Tiefergrund“: Mein Fazit

Fantastisch! Ich konnte den Krimi „Tiefergrund“ kaum beiseite legen. Auch wenn ich relativ schnell herausgefunden habe wer der Täter ist und welches Motiv vorhanden war. Das Ende hat mich dann doch noch mitgerissen. Eine fühlbare Spannung von der ersten bis zur letzten Seite. Besonders hat mir der gefühlvolle Umgang mit den bestehenden Traumata gefallen. Hier wurde nichts beschönigt oder Klischees verwendet. Die Figuren sind interessant und vielschichtig. Die Umsetzung der Narkolepsie fand ich auch interessant. Endlich mal wieder eine Ermittlerin mit einer Behinderung, die überzeugt. Super umgesetzt. „Tiefergrund“ kann ich jedem empfehlen, der gerne mal abseits der Norm einen spannenden Krimi lesen möchte.

Nora Luttmer „Tiefergrund“

2022 Rowohlt Verlag, ISBN 13-978-3-499-00711-8

Preis: Taschenbuch 12€, EBook 9,99€, Seitenzahl: 416 (abweichend von Format) Hier bestellen!

Nora Luttmer

Die in Köln geborenen Autorin Nora Luttmer (49) hat zunächst Südostasienkunde studiert. Die freie Journalistin und Autorin lebt mittlerweile in Hamburg. Sie ist Mitglied im „Syndikat“, einer Vereinigung von Autoren deutscher Kriminalliteratur.

Auch interessant

Kommentare