1. Startseite
  2. Ratgeber
  3. Buchtipps

John Grisham: Der Meister der Gerechtigkeit

Erstellt:

Von: Jessica Bradley

Kommentare

Das Cover des Thrillers „Der Regenmacher“ von John Grisham
Das Cover „Der Regenmacher“ von John Grisham © Heyne Verlag

Wer sich für Justiz-Thriller interessiert, kommt an John Grisham nicht vorbei. In den meisten Geschichten geht es um „David gegen Goliath“, der Kampf gegen große Konzerne und Ungerechtigkeit. Mein Buchtipp.

John Grishams Justiz-Thriller sind für mich Klassiker, die ich vor Jahren regelrecht verschlungen habe. Mein erster Roman war damals „ Der Regemacher“. Auch wenn es nicht sein erster Roman war, ist er ein guter Einstieg in die Welt der Gerichts- und Anwalts-Thriller. Der Autor John Grisham ist eine regelrechte „Buchmaschine“, im April 2022 erschien sein neuster Roman „Der Verdächtige“.

John Grisham „Der Regenmacher“: Über das Buch

Der junge Jurastudent Rudy Baylor steht kurz vor seinem Staatsexamen, als er die Familie des leukämiekranken Donny Ray kennenlernt. Die Versicherung des jungen Mannes weigert sich die medizinisch notwendigen Kosten zu übernehmen. Sie ziehen vor Gericht. Ein erbitterter Kampf um Gerechtigkeit gegen das mächtigste und korrupteste Unternehmen beginnt.

„Während wir uns alle abstrampeln um irgendetwas zu bewegen, so als ob wir unsterblich wären, sieht der Junge dem Tod direkt ins Gesicht, dabei ist er fast ganz allein. Ich kann mir nicht im Entferntesten vorstellen wie viel Mut man dazu braucht.“

Auszug aus „Der Regenmacher“ von John Grisham

Der Roman ist sehr detailliert geschrieben, was daran liegt das der Autor John Grisham früher selbst Anwalt gewesen war. Die Figuren sind so ausgearbeitet, das man glatt das Gefühl hat sie zu kennen. Die Spannung ist sehr unterschwellig, nicht sehr actionreich. Die Beschreibungen sind stellenweise sehr langatmig. Aber bei einem ausgeprägtem Gerechtigkeitssinn und sozialen Empathie ist man von Anfang an gefesselt.

John Grisham „Der Regenmacher“: Mein Fazit

Ich bin ein Fan der Romane von John Grisham. Ebenso gut fand ich die Filme. Matt Damon spielt den jungen Anwalt Rudy Baylor in „Der Regemacher“ und es war seine erste Hauptrolle. Auch „Die Kammer“ mit Gene Hackman oder „Die Akte“ mit Julia Roberts und Denzel Washington war grandios. Lediglich die Verfilmung von „Die Firma“ fand ich nicht besonders gut. Da hat mir der Roman wesentlich besser gefallen. Die Romane sind keine leichte Kost für Zwischendurch, man sollte Zeit einplanen.

John Grisham „Der Regenmacher“

1997 Heyne Verlag, ISBN 13-978-3-453-12701-2

Preis: Taschenbuch 10,99€, EBook 9,99€, Seitenzahl: 624 (abweichend vom Format) Hier bestellen!

John Grisham

John Grisham (67) war Anwalt und demokratischer Abgeordneter bevor er mit dem Schreiben begann. Siene Romane wurden in 45 Sprachen übersetzt, viele von ihnen verfilmt. John Grisham ist ein begeisterter Baseball-Fan. Er lebt mit seiner Frau und den beiden Kindern in Oxford, Mississippi und Charlottesville, Virginia, wo er auch seine Romane schreibt. Zusätzlich engagiert sich John Grisham ehrenamtlich.

Liste aller John Grisham Justiz-Thriller

Auch interessant

Kommentare