1. Startseite
  2. Ratgeber
  3. Buchtipps

Buchtipp: Katharina Mosel „Veränderungsgetümmel“

Erstellt:

Von: Jessica Bradley

Kommentare

Das Cover des Romans „veränderungsgetümmel“ von Katharina Mosel
Cover „Veränderungsgetümmel“ Katharina Mosel © Katharina Mosel

Veränderungen ereilen uns nicht nur am Anfang unseres Lebens. Katharina Mosel schreibt über Veränderungen mitten im Leben. Mein Buchtipp.

Hinweis an unsere Leser: Bei einem Kauf über die enthaltenen Links erhalten wir von Partnern eine Provision. Für Sie ändert sich dadurch nichts.

Die Autorin Katharina Mosel ist hauptberuflich Anwältin, deshalb verwundert es nicht, dass ihre Hauptperson Anne ebenfalls in diesem Beruf arbeitet. Nach zwei geschiedenen Ehen und einem erwachsenen Sohn, der immer noch Hotel Mama nutzt, braucht Anne dringend mal eine Pause. Die Selfpublisher-Autorin beschreibt in ihrem Roman sehr realistisch die Probleme, die so manche Veränderungen mit sich bringen.

„Veränderungsgetümmel“: Die Eintönigkeit des Alltags

Viel zu oft erleben wir, dass uns unser Alltag an unsere Grenzen bringt. Ob durch träge Monotonie oder ungeliebte Rituale, die wir ständig wiederholen. Doch wie fühlt es sich an, dies alles zu durchbrechen, wenn man schon mitten im Leben steht? Sollte man den Schritt wagen oder lieber den vertrauten Alltag beibehalten? Diese Fragen beschäftigen die Figur aus Katharina Mosels „Veränderungsgetümmel“.

Kann man in der Mitte des Lebens noch die Richtung wechseln? Nach zwei gescheiterten Ehen ist die Familienanwältin Anne mutlos geworden. Sie hat sich in ihrem Alltag eingerichtet, geht Veränderungen aus dem Weg. Als sie den Weltenbummler Robert trifft, knistert es und sie kommen sich näher. Annes Exmann Johann taucht aus der Versenkung auf und plötzlich ist nichts mehr, wie es war. Eine turbulente Reise von Köln über Hamburg und Mallorca nach Sylt beginnt. Will Anne ihr altes Leben behalten oder sich in das Getümmel stürzen? Eine Geschichte über die Schwierigkeit, sich zu verändern und das Wagnis, den eigenen Gefühlen zu vertrauen.

Katharina Mosel

Katharina Mosel „Veränderungsgetümmel“: Mein Fazit

Ich hatte viel Spaß bei der Lektüre von „Veränderungsgetümmel“. Es ist erfrischend, mal eine Protagonistin zu haben, die nicht Anfang zwanzig noch am Beginn ihres Lebens steht, sondern eine Frau mitten im Leben.

Der Roman ist sehr humorvoll und authentisch geschrieben. Die Figuren überzeugen und sind tiefgründig ausgearbeitet. Die Geschichte beginnt in Köln und reist dann durch wunderschöne Orte. Ein bisschen wie Urlaub. Für die Lesenden geeignet, die gerne Entwicklungsromane lesen und natürlich für alle anderen auch.

Katharina Mosel „Veränderungsgetümmel“

2022, Selbstverlag, ISBN 13-978-3-985-95357-8

Preis: Taschenbuch 14 €, E-Book 4,99 €, Seitenzahl: 308 (abweichend vom Format) Jetzt bestellen (werblicher Link)

Katharina Mosel

Katharina Mosel wurde 1963 in Hamburg geboren, der Liebe wegen ist sie nach dem Studium ins Rheinland gezogen. Dort lebt sie mit ihrem Ehemann in Köln. Sie arbeitet seit 1992 als Rechtsanwältin (Fachanwältin für Erbrecht und Familienrecht) und Mediatorin in eigener Kanzlei in Köln. Privat liebt sie Bücher und das Reisen in ferne Länder. Außerdem versucht sie sich beim Golfspielen. „Paragrafen und Prosecco“ ist ihr erster Roman, den sie zusammen mit ihrer Cousine Janine Achilles geschrieben hat.

Auch interessant

Kommentare