+
Das neue Einstiegsmodell in die Welt von Mercedes-AMG ist der 225 kW/306 PS starke A 35 - äußerlich am nachgeschärften Design mit Spoiler und Schweller erkennbar.

Sportlicher Ableger

A 35 wird zum neuen Einstiegsmodell bei Mercedes-AMG

A 34 4Matic ist das neue Einstiegsmodell von Mercedes-AMG. Im Januar kommt der Wagen auf den Markt. Wie er in seiner ganzen Pracht wirkt, können Autofreunde schon vorab in Paris erleben.

Mercedes-AMG bekommt ein neues Einstiegsmodell: Auf dem Pariser Autosalon (4. bis 14. Oktober) zeigt der sportliche Ableger der Schwaben zum ersten Mal den A 34 4Matic, der im Januar in den Handel kommt.

Preise nannte das Unternehmen noch nicht, doch wird der Kompakte auf jeden Fall zum günstigsten Modell in der AMG-Palette. Angetrieben wird er von einem 2,0 Liter großen Turbobenziner mit 225 kW/306 PS und 400 Nm, so der Hersteller.

Serienmäßig mit Allradantrieb und Doppelkupplung ausgestattet, beschleunigt dieser das Auto in 4,7 Sekunden von 0 auf 100 km/h und sorgt für eine elektronisch begrenzte Spitzengeschwindigkeit von 250 km/h. Der Verbrauch liegt dann bei 7,3 Litern (167 g/km CO2). Neben dem stärkeren Motor gibt es für das neue AMG-Modell laut Mercedes unter anderem ein sportlicher abgestimmtes Fahrwerk, neue Fahrprofile, einen Sportauspuff und ein nachgeschärftes Design.

So hat der A 35 außen Spoiler und Schweller und innen mehr Kontraste bei Konsolen und Sitzbezügen. Beim A 35 will es AMG für die A-Klasse aber nicht belassen. Nach dem erfolgreichen Start in der letzten Generation der Kompakten soll es auch bei der neuen Auflage später wieder einen A 45 geben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion