Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Schlafentzug wirkt wie mehrere Glas Bier: Wer nachts nur vier Stunden geschlafen hat, verhält sich im Straßenverkehr so, als hätte er 0,5 Promille Alkohol im Blut.
+
Schlafentzug wirkt wie mehrere Glas Bier: Wer nachts nur vier Stunden geschlafen hat, verhält sich im Straßenverkehr so, als hätte er 0,5 Promille Alkohol im Blut.

Forschung

Wenig Schlaf wirkt wie Alkohol

Schlafentzug wirkt wie mehrere Glas Bier: Wer nachts nur vier Stunden geschlafen hat, verhält sich im Straßenverkehr so, als hätte er 0,5 Promille Alkohol im Blut.

München. Schlafentzug wirkt wie mehrere Glas Bier: Wer nachts nur vier Stunden geschlafen hat, verhält sich im Straßenverkehr so, als hätte er 0,5 Promille Alkohol im Blut.

Das haben Wissenschaftler der Landesnervenklinik in Graz herausgefunden, wie die "Apotheken Umschau" berichtet. Nach einer durchwachten Nacht entspreche das Reaktionsvermögen sogar einem Alkoholpegel von 0,8 Promille. Ein unausgeschlafener Autofahrer gefährde demnach sich und andere Verkehrsteilnehmer erheblich. (dpa/tmn)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare