Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Man würde den VW Polo eher nach Wolfsburg verorten, er rollt allerdings in Pamplona vom Band.
+
Man würde den VW Polo eher nach Wolfsburg verorten, er rollt allerdings in Pamplona vom Band.

VW Polo, Audi A1 & Co.

Welches Automodell ist noch „Made in Germany“?

Gerade erst hat VW die aufgefrischte Variante des Polo präsentiert. „Made in Germany“ gilt aber auch für das aktuelle Modell nicht. Der Polo wird in Spanien produziert. Wir zeigen, wo deutsche Automodelle gebaut werden.

Auf den Golf ist noch Verlass: Deutschlands meistverkauftes Auto ist tatsächlich „Made in Germany“. Im Stammwerk in Wolfsburg und in Zwickau rollt der Bestseller vom Band. Gleiches gilt auch für den Passat, der im VW-Werk in Emden zusammengeschraubt wird.

VW Polo kommt aus Pamplona

Anders sieht es beim Konzernbruder Polo aus. Auch die neueste Generation wird in Spanien produziert. Der technische Bruder von Seat Ibiza und Skoda Fabia kommt aus Pamplona.

Der Kleinwagen ist damit aber keine Ausnahme. Auch viele deutsche Premiumhersteller lassen inzwischen einen großen Teil ihrer Modelle im Ausland produzieren. So kommen alle großen X-Baureihen von BMW aus den USA. X5, X6 und auch der kleinere X3 werden in Spartanburg im Bundesstaat South Carolina produziert.

Viele Audi-Modelle kommen aus Ungarn

Bei Audi bleibt man mit der Produktion der meisten Modelle zumindest noch in Europa. So kommt der Q3 aus dem spanischen Martorell, wo unter anderem auch eine weitere VW-Tochter, nämlich Seat, ihre Modelle Ibiza, Léon, Altea und Exeo zusammenschraubt. Sportliche Modelle wie der TT, der RS3 und das A3 Cabrio kommen dagegen aus Györ in Ungarn.

Wo rollen unsere Autos vom Band? Wir zeigen einige Modelle und ihre Produktionsstandorte in der Bildergalerie.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare