Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Gibt es einen Herrn Nissan? Wofür steht Fiat? Und wer waren eigentlich Rolls und Royce?
+
Gibt es einen Herrn Nissan? Wofür steht Fiat? Und wer waren eigentlich Rolls und Royce?

Bekannte Automarken

Warum heißt Volvo eigentlich Volvo?

Woher kommen eigentlich Namen wie Audi, Mercedes oder Volvo? Die Geschichte vieler Automarken ist spannend. Wir erklären, was hinter den Namen der bekanntesten Automarken steckt.

In einigen Fällen wie Porsche, Renault oder Ferrari ist die Sache klar: Hier gab der Firmengründer seiner Autoschmiede den Namen. Doch die Namensfindung der Automarken war und ist nicht immer so einfach. Selbst wenn die Hintergründe für den Markennamen scheinbar auf der Hand liegen, steht häufig eine ganz eigene Geschichte oder Bedeutung dahinter.

Alfa hat beispielsweise nichts mit dem griechischen Buchstaben Alpha zu tun, sondern vielmehr handelt es sich um eine Abkürzung. Im Jahr 1910 wurde in Mailand die Autoschmiede „Anonima Lombarda Fabbrica Automobili“, kurz A.L.F.A. gegründet. Ab 1915 beteiligte sich dann der Geschäftsmann Nicola Romeo an der Firma und übernahm die Leitung. Geboren war der vollständige Markenname Alfa Romeo.

Jaguar mit tragischer Geschichte

Auch Aston Martin leitet sich nur teilweise vom Namen des Gründers ab. Die britische Edelmarke wurde von Lionel Martin und Robert Bramford gegründet. Die Besitzer einer Autowerkstatt in Kensington konstruierten im Jahr 1914 ihr erstes Modell. Neben Lionel Martins Nachname leitet sich der Name Aston Martin von einem Bergrennen in Aston Clinton ab, das Martin im Jahr zuvor gewonnen hatte.

Etwas tragischer ist dagegen die Entstehungsgeschichte der Marke Jaguar: Ursprünglich hieß die 1927 in Coventry gegründete Marke „Swallow Sidecars“, kurz SS. Jaguar war eigentlich nur der Beiname eines 1935 vorgestellten Modells. Doch nach 1945 war das Kürzel SS aus verständlichen Gründen nicht mehr tragbar, zumal die Nazis Coventry in Schutt und Asche gelegt hatten. (Autonews)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare