Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Erinnerungen tilgen: Wer die Mautvignette von der Autoscheibe entfernen will, kann Föhnwärme und Plastikschaber zur Hilfe nehmen. Foto: Robert Günther/dpa-tmn
+
Erinnerungen tilgen: Wer die Mautvignette von der Autoscheibe entfernen will, kann Föhnwärme und Plastikschaber zur Hilfe nehmen. Foto: Robert Günther/dpa-tmn

Mit Föhn und Schaber

Vignetten von der Scheibe entfernen

Wer mit dem Auto in Länder wie Österreich oder die Schweiz fährt, muss eine Mautvignette kaufen und an die Frontscheibe kleben. Doch wie geht das Pickerl wieder ab?

Berlin (dpa/tmn) - Die Mautvignette aus Österreich oder der Schweiz mag eine schöne Erinnerung an den Urlaub sein - doch irgendwann muss sie wieder runter von der Autoscheibe. Das kann knifflig werden.

Der Aufkleber lässt sich leichter entfernen, wenn er vorher mit einem Föhn etwas angewärmt wird, so die Zeitschrift «Auto Straßenverkehr» (Ausgabe 6/2020). Dann lässt er sich mit einem Kunststoffschaber lösen. Kleinere Klebereste entfernt ein Alkoholreiniger.

Auf diese Art lassen sich grundsätzlich auch Aufkleber vom Blech entfernen. Allerdings sollten Autofahrer auf den lackierten Flächen noch viel vorsichtiger zu Werke gehen, rät die Zeitschrift.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare