1. Startseite
  2. Ratgeber
  3. Auto

V8-Sportler jetzt mit vier Türen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
© Hersteller

Optisch ähnlich dezent wie das Coupé schickt BMW ab Frühjahr 2008 das V8-Kraftpaket für eilige Familienväter auf die Straße.

Optisch ähnlich dezent wie das Coupé schickt BMW ab Frühjahr 2008 das V8-Kraftpaket für eilige Familienväter auf die Straße. Die Preise für die Hochleistungslimousine der BMW 3er-Reihe beginnen bei 64.750 Euro.

Die zweite Hochleistungsversion der 3er-Reihe basiert auf der Limousine, unterscheidet sich von dieser jedoch optisch deutlich. Denn der Familien-M3 hat die komplette Front des Coupés übernommen - vor vorne sind die beiden nun nicht zu unterscheiden. Schließlich sind die Scheinwerfer sonst ein Unterscheidungsmerkmal zwischen Coupé und Limousine. Auf der langen Motorhaube sitzt der große Powerdome, seitlich zieren auch die Limousine Kiemenelemente in den vorderen Seitenwänden. Einzig das Dach aus Carbon fehlt der M3 Limousine, die dafür mit einem 450 Liter großen Kofferraum aufwarten kann, der zudem durch Umklappen der geteilten Rückbank erweitert werden kann.

Auch das für das Coupé völlig neu entwickelte Fahrwerk in Leichtbauweise wurde vom Coupé übernommen und soll gemeinsam mit einer elektronischen Dämpferkontrolle, einer Differentialsperre für die Hinterachse und Hochleistungsbremsen für sichere Fahrt sorgen. Unter der Motorhaube setzen die Münchner auf einen V8-Motor mit vier Litern Hubraum und 420 PS Leistung.

Bei 3900 Umdrehungen pro Minute erreicht das Triebwerk sein maximales Drehmoment von 400 Newtonmetern; etwa 85 Prozent davon liegen fast über das gesamte Drehzahlband an. Der Sprint von null auf Tempo 100 gelingt mit 4,9 Sekunden ein Hundertstel langsamer als beim Coupé, die Geschwindigkeit wird ebenso bei 250 km/h abgeregelt. Für die Kraftübertragung sorgt ein manuelles Sechsganggetriebe.

Zu den technischen Features des Antriebs zählen die variable Nockenwellenverstellung "Doppel-Vanos" für besseres Ansprechverhalten des Motors und geringeren Kraftstoffverbrauch, Einzeldrosselklappen für jeden Zylinder und die sogenannte "Brake Energy Regeneration". Diese sorgt dafür, dass elektrische Energie für das Bordnetz nur in Schub- und Bremsphasen des Motors erzeugt wird; beim Gasgeben und Beschleunigen wird der Generator in der Regel abgekoppelt. Den Verbrauch gibt BMW wie beim Coupé mit 12,4 Litern Super Plus und einen CO2-Ausstoß von 295 Gramm pro Kilometer an.

Auch in der M3 Limousine ist der Insassenschutz umfassend: serienmäßig sind sechs Airbags, Dreipunkt-Automatikgurte für alle fünf Sitzplätze, Gurtstraffer, Gurtkraftbegrenzer und zentrale Sicherheitselektronik zur situationsgerechten Steuerung der Rückhaltesysteme verbaut. Auch die Bi-Xenon-Doppelscheinwerfer sind serienmäßig, adaptives Kurvenlicht ist optional verfügbar.

Quelle: T-Online Auto

Auch interessant

Kommentare