Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Ein Mercedes W 196, in dem 1955 Rennfahrer-Legende Juan Manuel Fangio fuhr, ist für ca. 21,8 Millionen Euro versteigert worden. (Das Bild zeigt ein baugleiches Fahrzeug.)
+
Ein Mercedes W 196, in dem 1955 Rennfahrer-Legende Juan Manuel Fangio fuhr, ist für ca. 21,8 Millionen Euro versteigert worden. (Das Bild zeigt ein baugleiches Fahrzeug.)

Autos für Millionen

Die teuersten Oldies in Versteigerungen 2013

Ein Mercedes W196 Silberpfeil von 1954 erzielte 2013 bei einer Auktion einen Preis von umgerechnet 21,8 Millionen Euro und gilt seither offiziell als teuerstes Auto der Welt. Wir zeigen die teuersten Oldtimer des Jahres 2013.

Mit dem Mercedes W196 fuhr Juan Manuel Fangio im Jahr 1955 seine dritte Formel-1-Weltmeisterschaft nach Hause. Das Fahrzeug mit der Chassis-Nummer 00006/54 wurde 2013 beim Goodwood Festival of Speed für die Rekordsumme von umgerechnet 21,8 Millionen Euro versteigert.

Juan Manuel Fangio war einerder prägenden frühen Formel-1-Fahrerund seine Rekordmarke von fünfWM-Titeln konnte erst Jahrzehntespäter Micheal Schumacher (siebenTitel) durchbrechen.

Der Gesamtpreis der zehn Wagen, die 2013 bei Versteigerungen für das meiste Geld verkauft wurden, erreichte einen neuen Rekordwert: Er lag bei 122 Millionen Dollar (89,5 Millionen Euro), teilt der Marktbeobachter Classic Tax in Bochum mit. In 2012 waren es noch annähernd 86 Millionen Dollar (rund 63,1 Millionen Euro).

Sechs Ferrari in den Top Ten

Preislich knapp hinter dem Mercedes auf Platz zwei liegt ein Ferrari 275 GTB/4 NART Spyder von 1967, der für 27,5 Millionen Dollar (20,2 Millionen Euro) den Besitzer gewechselt hat. Allein die zwei am teuersten verkauften Fahrzeuge machen mit zusammen rund 58 Millionen Dollar fast die Hälfte des Gesamtpreises der Top-Zehn-Autos aus. Ferrari ist insgesamt sechsmal in der Liste vertreten und belegt unter anderem die Plätze zwei bis fünf.

Unter den zehn am teuersten gehandelten Autos waren 2013 allerdings nicht ausschließlich Oldtimer: Ein McLaren F1 von 1997 erzielte bei einer Auktion rund 8,5 Millionen Dollar (6,2 Millionen Euro) und landete auf Platz sieben.

In der offiziellen Liste nicht berücksichtigt ist ein Privatverkauf eines US-Sammlers, über den der Informationsdienst Bloomberg 2013 berichtet hatte. Demnach soll der amerikanische Sammler Paul Pappalardo einen Ferrari 250 GTO von 1963 für umgerechnet 38 Millionen Euro an einen unbekannten Käufer verkauft haben. (dmn, dpa, qui)

Sehen Sie in unseren Bildergalerien die teuersten Oldtimer der Jahre 2011, 2012 und 2013.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare