Stärkster 911er mit Saugmotor: Der neue Porsche 911 GT3 besitzt ein Sechszylinder-Aggregat mit 320 kW/435 PS.
+
Stärkster 911er mit Saugmotor: Der neue Porsche 911 GT3 besitzt ein Sechszylinder-Aggregat mit 320 kW/435 PS.

Porsche 911 GT3

Stärker und schneller

Zu erkennen ist die neue GT3-Generation an einem markanten Heckflügel, auffälligen Schwellern und Kotflügelverbreiterungen. Als Antrieb dient ein auf 3,8 Liter Hubraum vergrößerter Sechszylinder-Saugmotor.

Stuttgart. Der Porsche 911 GT3 wird schneller und stärker. Als Antrieb des sportlichsten 911er unterhalb des Turbo-Modells dient ein auf 3,8 Liter Hubraum vergrößerter Sechszylinder-Saugmotor, wie der Sportwagenbauer in Stuttgart mitteilt.

Dadurch steigt die Leistung um 15 kW/20 PS auf 320 kW/435 PS. Vorgestellt wird der neue GT3 auf dem Genfer Autosalon (5. bis 15. März). Der Verkauf startet im Mai zu Preisen ab 116 947 Euro.

Das neue Triebwerk beschleunigt den Zweisitzer in 4,1 Sekunden auf Tempo 100. Seine Höchstgeschwindigkeit liegt bei 312 km/h. Zum Verbrauch machte Porsche noch keine Angaben. Zu erkennen ist die neue GT3-Generation an einem markanten Heckflügel, auffälligen Schwellern und Kotflügelverbreiterungen.

Zur Ausstattung gehören jetzt auch Xenonlicht und LED-Heckleuchten sowie eine elektronische Stabilitätskontrolle. Sie ist allerdings abschaltbar. Neu sind zudem die Option auf eine Motorlagerung mit variablen Dämpfern, die im Renneinsatz versteift werden können. Darüber hinaus bietet Porsche ein optionales Liftsystem für die Vorderachse an, mit dem die Bodenfreiheit zum Beispiel in Garageneinfahrten um 30 Millimeter angehoben werden kann. (dpa/tmn)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare