+
Der Lincoln Zephyr wurde 1936 zum ersten Mal in New York vorgestellt. Dieses Jahr steht er auch in Essen auf der Techno Classica.

Von Austin bis Zephyr

So schön wird die Techno Classica 2015

Vom 15. bis zum 19. April 2015 wird Essen wieder das Zentrum für Oldtimerfans. Rund 200.000 Besucher strömen dann durch 20 Messehallen und bestaunen die Präsentationen von über 25 Marken. Lesen und sehen Sie hier, wie schön die Techno Classica 2015 wird.

Das „Autostadt-Museum“ aus Wolfsburg bringt insgesamt 16 Klassiker aus seiner Sammlung an die Ruhr, welche paarweise präsentiert werden. Die Besucher dürfen sich unter anderem auf einen Bentley 8 Litre aus dem Jahr 1930 und einen extrem seltenen Bugatti Typ 41 Royale von 1931 freuen. Flankiert werden diese Raritäten von den sportlichen Cisitalia 202 GS und dem legendären Porsche 356

Ein weiteres Paar bilden ein Lincoln Zephyr und ein Tatra 87. Sie repräsentieren das stromlinienförmige Design, das einst die Automobilindustrie revolutionierte.

Wenn auch heute der Golf Weltmeister der Kompaktklasse ist, so waren der Austin Mini und der Autobianchi A 112 wichtige Meilensteine der Kompaktwagen-Historie. Sie revolutionierten einst das Kleinwagen-Konzept.

In der Turbolader-Technologie setzten der 1962er Chevrolet Corvair Monza Spyder und der Saab 99 Turbo Trends. Ein weiteres Paar besteht aus dem BMW 1500 und einem Borgward Isabella. Die DKW Supersport 600 und der DKW F1 runden den Messestand ab. Als Motorrad und Automobil stehen sie für die Zweitakter-Technik, die in beiden Typen zum Einsatz kam.

Opel und Jaguar fahren ordentlich auf

Opel ist in diesem Jahr mit zehn Design-Ikonen und Konzept-Studien vertreten. Die Exponate reichen vom Experimental GT, dem Diplomat A Coupé über die Studie Genève bis hin zum GTC Concept und dem neuen Corsa.

Jaguar feiert auf der 27. Techno Classica 40 Jahre XJ-S und den 80. Geburtstag der Marke. Bei dem in Essen ausgestellten XJ-S handelt es sich um ein V12 Coupé Baujahr 1975 mit Kennzeichen OOM555E. Es ist das 154. Exemplar mit Rechtslenkung und für einen Auftritt auf der London Motor Show in Earls Court in einer goldenen Spezialfarbe lackiert.

Zum Ausstellungsaufgebot zählt unter anderem auch ein SS1 „Closed Coupé“ von 1935. Das blau/schwarz lackierte „Fixed Head“ Coupé mit Kennzeichen MJ 2626 stammt aus den Beständen der von Jaguar erworbenen James Hull Collection. Der SS1 debütierte 1931 auf der Olympia Motor Show in London als zweitüriges Coupé mit vinylbezogenem Dach und Sturmstangen. Auch ein Jaguar XJ-S V12 Baujahr 1975 und ein XK8 aus der 1995 gestarteten Serie „X100“ sind am Start.

Peugeot wird 125 Jahre

Auch Peugeot freut sich über ein Jubiläum und feiert seinen 125 Geburtstag auf der Techno Classica. Auf dem 182 Quadratmeter großen Stand in Halle 4 der Messe präsentiert der Hersteller mit dem 201, 402 Eclipse, 204 Break und 504 Coupé V6 gleich vier echte Schmuckstücke.

Der 1929 präsentierte 201 war dabei nicht nur der erste Peugeot, dessen Modellbezeichnung aus drei Ziffern mit einer „0" als Bindeglied bestand. Vielmehr war er ab 1931 auch eines der ersten Serienautos mit vorderer Einzelradaufhängung.

Mit dem 402 Eclipse setzte Peugeot ab 1935 bei seinen Coupé-Cabriolets auf die Stromlinienform in Kombination mit einem Metallklappdach. Der 204 Break wurde ab 1967 mit dem kleinsten und erstmals ganz aus Leichtmetall gefertigten Dieselmotor angetrieben. Das 504 Coupé (1969 bis 1983) entstand aus der Zusammenarbeit mit Pininfarina.

DS erstmals auf der Techno Classica

„60 Jahre DS" lautet das Motto der PSA-Tochter „DS Automobiles“ auf der Techno Classica. Die erst ein Jahr alte Marke DS ist auf der größten Oldtimer-Messe der Welt erstmals mit einem eigenen Stand vertreten und stellt in Halle 4 passend zum 60-jährigen Jubiläum der legendären Citroën DS ihre Exponate aus, die einen Bogen von der Vergangenheit bis in die nahe Zukunft spannen.

Am 6. Oktober 1955 wurde die DS 19 in Paris erstmals präsentiert; drei Jahre später, im Oktober 1958, erschien mit der ID Break eine fünftürige Kombiversion der legendären „Göttin", die wie kein anderes Modell die Werte Innovation und Avantgarde verkörperte. Für Luxus auf höchstem Niveau steht die im Oktober 1964 auf dem Pariser Salon erstmals präsentierte DS 21 Pallas. (Mit Material von Ampnet und dpp/rk)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion