1. Startseite
  2. Ratgeber
  3. Auto

Rückruf für Mazda3: Scheibenwischerprobleme

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Der Autohersteller Mazda ruft Fahrzeuge der ersten Generation des Mazda3 zurück. Grund sei ein möglicher Ausfall des ...

Leverkusen. Der Autohersteller Mazda ruft Fahrzeuge der ersten Generation des Mazda3 zurück. Grund sei ein möglicher Ausfall des Frontscheibenwischers.

Mazda ruft den 3er wegen Scheibenwischerproblemen zurück. Der Defekt könne bei Autos auftreten, die zwischen dem 7. Januar 2008 und dem 31. März 2009 gebaut wurden, teilte Mazda-Sprecher Jochen Münzinger mit. In Deutschland ruft der japanische Hersteller 11 500 Fahrzeuge zurück.

Die Halter werden durch das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) angeschrieben und gebeten, ihr Auto bei einem Mazda-Händler oder einem Servicepartner vorzuführen. Kostenlos wird dort ein zusätzliches Massekabel am Scheibenwischer-Motor montiert. Laut Münzinger müssen für den Werkstattbesuch rund 25 Minuten eingeplant werden. (dpa/tmn)

Auch interessant

Kommentare