Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Aufbesserung für Flop

Renault Modus jetzt in längerer Version geplant

Oberpfaffenhofen - Eine vergrößerte Version des Modus will Renault auf den Markt bringen. Die neue Modellvariante des Minivans bekommt einen größeren

Oberpfaffenhofen - Eine vergrößerte Version des Modus will Renault auf den Markt bringen. Die neue Modellvariante des Minivans bekommt einen größeren Kofferraum. Damit will der Hersteller einen Wendepunkt bei den bislang von REnault eingeräumten schwachen Verkaufszahlen bringen. "Der Modus ist schlicht zu kurz", sagte Renault-Verkaufschef Jacques Chauvet dem Branchenblatt "Automotive News Europe". Der Kunde sei nicht bereit, ein Fahrzeug zu kaufen, das kleiner als der Kleinwagen Clio, aber 1500 Euro teurer ist. Bisher gilt der nur 3,79 Meter lange Minivan als Flop. Statt der ursprünglich angestrebten 270.000 Einheiten wurden im vergangenen Jahr nach Angaben der Zeitschrift nur 86.400 Fahrzeuge verkauft. In Deutschland wurden knapp 14.600 Fahrzeuge abgesetzt, 45 Prozent weniger als im Vorjahr. mid

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare