Rekord: Aufgemotzter BMW M5 schafft 372 km/h

Mit einem aufgemotzten BMW M5 hat die Tuningfirma G-Power nach eigenen Angaben die schnellste Limousine der Welt auf die Räder gestellt. Der Wagen schaffte es demnach auf ein Spitzentempo von 372 km/h.

Autenzell/Bottrop. Mit einem aufgemotzten BMW M5 hat die Tuningfirma G-Power nach eigenen Angaben die schnellste Limousine der Welt auf die Räder gestellt. Der Wagen schaffte es demnach auf ein Spitzentempo von 372 km/h.

Der 588 kW/800 PS starke Zehnzylinder mit Doppelturbolader beschleunigte den Boliden namens Hurricane RR auf 372 km/h, teilte das Unternehmen mit. Mit diesem Spitzentempo muss sich die bisherige Rekordlimousine - eine von Brabus in Bottrop getunte E-Klasse - um 2 km/h geschlagen geben. Wie lange G-Power ungeschlagen bleibt, ist allerdings fraglich. "Wir haben die Spitze noch nicht erreicht - es wird ein neues Fahrzeug kommen", kündigte Brabus-Sprecher Dalibor Erakovic an. Details nannte er aber noch nicht. (dpa/tmn)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion