+
Mercedes SLS AMG E-CellWenn es in den Pariser Messehallen irgendwo blendend gelb leuchtet, dann steht dort die Elektroversion des SLS AMG. Das Auto hat vier Elektromotoren mit zusammen 533 PS und Allradantrieb. In 4,0 Sekunden ist Tempo 100 erreicht, die Reichweite soll 120 Kilometer betragen.

Von Audi A7 bis Volvo V60

Die Premieren des Pariser Autosalons

Im Oktober findet in Paris die größte Automesse des Jahres statt. Insbesondere die deutschen Hersteller Audi, BMW und Mercedes feiern etliche Premieren. FR-Online zeigt über 40 Premieren des Pariser Salons.

Im Oktober findet in Paris die größte Automesse des Jahres statt. Insbesondere die deutschen Hersteller Audi, BMW und Mercedes feiern etliche Premieren. FR-Online zeigt über 40 Premieren des Pariser Salons.

Zu den Highlights unter den Familien-Autos gehört in diesem Jahr die siebte Generation des VW Passat. Die Wolfsburger präsentieren Limousine und die Kombi-Version Variant. Ändern wird sich vor allem das Design. Der neue Passat kann zudem mit einer ganzen Reihe an Assistenzsystemen ausgestattet werden. So gibt es unter anderem einen Abstandsregeltempomat, eine automatische Schildererkennung oder ein Warnsystem für den toten Winkel.

Vor allem auf PS setzt dagegen die VW-Tochter Audi: Eigentlich soll der neue A7 Sportback der große Star der Messe werden, die neuen Topmodelle S1 und S8 könnten dem viertürigen Coupé allerdings die Show stehlen.

Zweite CLS-Generation

Bereits die zweite Generation eines viertürigen Luxus-Coupés präsentiert Mercedes mit dem neuen CLS. Zudem werden erstmals die geliftete Variante des S-Klasse-Coupés CL und ein Roadster auf Basis des Mercedes SLS AMG vorgestellt.

Auch die europäische Konkurrenz der deutschen Autobauer bringt einige Highlights mit nach Paris: Unter anderem präsentiert Volvo den neuen V60, Aston Martin die Serienversion des One-77 und Citroën zeigt mit dem C4 seinen neuen Golf-Rivalen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion