Opel-Fiat-Kooperation: Nächster Combo basiert auf Doblò

Die nächste Generation des Opel Combo wird auf Basis des Fiat Doblò gebaut. Dazu haben die beiden Hersteller eine Kooperationsvereinbarung ...

Frankfurt am Main/Rüsselsheim. Die nächste Generation des Opel Combo wird auf Basis des Fiat Doblò gebaut. Dazu haben die beiden Hersteller eine Kooperationsvereinbarung geschlossen, wie Fiat am Dienstag (30.11.) mitteilte.

Die neuen Opel-Modelle werden wie das künftige Fiat-Geschwistermodell in der Türkei gefertigt. Bislang dient dem Combo die Plattform des Corsa. Geplant sind verschiedene Karosserievarianten, darunter ein Kastenwagen, ein Kombi und eine Fahrgestellversion mit Kabine. Insgesamt will Fiat im Rahmen der Vereinbarung ab Ende 2011 mindestens 250 000 Fahrzeuge an Opel liefern. Die künftigen Preise für den neuen Combo stehen laut Opel noch nicht fest. Der seit Anfang 2010 in zweiter Generation verkaufte Doblò kostet derzeit ab 15 450 Euro. (dpa/tmn)

Mehr zum Thema

Kommentare