1. Startseite
  2. Ratgeber
  3. Auto

Niedertourig fahren senkt Verbrauch

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Mit einer bewussten Fahrweise kann der Spritverbrauch deutlich gesenkt werden. Am meisten spart aber, wer die Klimaanlage ausgeschaltet lässt.

Ilmenau (ddp). Mit einer bewussten Fahrweise kann der Spritverbrauch deutlich gesenkt werden. Ralph Neuschwander, Inhaber eine Fahrschule in Ilmenau, rät unter anderem dazu, nach dem Starten des Wagens sofort loszufahren und zügig in einen höheren Gang zu schalten.

Als grobe Faustregel gelte: Dritter Gang ab 30 Kilometern pro Stunde, vierter Gang ab 40 und fünfter Gang ab 50. Geringere Drehzahlen reduzierten den Verbrauch. Trotzdem sei bewusstes Schalten und dosiertes Gasgeben wichtig: niedertouriges Fahren mit Vollgas, beispielsweise an einer Steigung, erhöhe den Verbrauch deutlich.

Darüber hinaus senkt Neuschwander zufolge ein vorausschauendes ruhiges Fahren unter Ausnutzung des Schwungs die Tankkosten und schont die Bremsbeläge. Eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 130 Kilometern pro Stunde auf Autobahnen spare in etwa zwei Liter Kraftstoff im Vergleich zu Tempo 150, sagt der Experte.

Ein wahrer Spritfresser ist die Klimaanlage: Sie koste etwa einen Liter Sprit auf 100 Kilometer. Ein bewusstes Zuschalten biete Einsparmöglichkeiten. Zudem erhöhe unnötiger Ballast im Kofferraum merklich den Verbrauch, deshalb sei es ratsam, diesen zu entfernen. Die Teilnahme an einem Spritspartraining mache die eigene Fahrweise bewusst und zeige konkrete Sparpotenziale auf.

Auch interessant

Kommentare