1. Startseite
  2. Ratgeber
  3. Auto

Neuwagen mit maximal 162 km/h

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Ob der Wagen mit 162 Km/h noch Spaß macht?
Ob der Wagen mit 162 Km/h noch Spaß macht? © ap

Abgeordnete wollen den Kohlendioxid-Ausstoß mit eingebauter "Umweltbremse" senken. Ab 2013 könnte es so weit sein. Außerdem sollen die Verbraucher von Autoherstellern in ihrer Werbung besser über Abgaswerte informiert werden.

Hamburg (ddp). Unter EU-Umweltexperten werden Presseangaben zufolge Pläne für Geschwindigkeitsbegrenzungen bei Neuwagen und niedrige Werte beim Kohlendioxid-Ausstoß diskutiert. Nach Vorstellungen des britischen EU-Abgeordneten Chris Davies sollen Neuwagen in der EU ab 2013 mit einer Klima-Bremse ausgestattet werden und nicht mehr schneller als 162 Stundenkilometer (101 Meilen pro Stunde) fahren dürfen, berichtet die "Bild"-Zeitung in ihrer Freitagausgabe unter Berufung auf ein Vorschlagspapier im Umweltausschuss des EU-Parlaments.

Der deutsche EU-Abgeordnete Jorgo Chatzimarkakis (FDP) lehnt die Pläne ab. Der Zeitung sagte er: "Davon wären deutsche Autohersteller besonders betroffen. Das darf so nicht umgesetzt werden." Die Pläne werden kommende Woche im Umweltausschuss des EU-Parlaments beraten.

Ausnahmen von der Geschwindigkeitsbegrenzung sollen nur für Polizei, Krankenwagen, andere hoheitliche Aufgaben oder Militärfahrzeuge gelten. Der für 2012 geplante EU-Abgasgrenzwert von 130 Gramm pro Kilometer CO2 soll ab 2020 auf 95 Gramm Kohlendioxid sinken. Außerdem sollen die Autohersteller in Autoanzeigen, Plakaten und sonstigen Werbungen 20 Prozent der Werbefläche für Verbrauchs- und Abgasangaben reservieren müssen.

Auch interessant

Kommentare