+
Ende 2014 oder etwas später soll es soweit sein: Dann will die neue Marke Qoros nach ihrem Start in China auch in Westeuropa Fuß fassen.

China-Autos

Marke Qoros kommt nach Deutschland

Von China nach Osteuropa und schließlich nach Deutschland – so macht sich mit Qoros eine neue Automarke auf den Weg nach Westen. Die ersten Autos sollen in etwa zwei Jahren auf den deutschen Markt kommen.

Eine neue Marke aus China macht sich auf den Weg nach Westen: „Ende 2014 oder Anfang 2015 bringen wir Qoros auch in Deutschland auf den Markt“, sagte Volker Steinwascher, der Chef des neuen Unternehmens, bei der Weltpremiere auf dem Genfer Autosalon (noch bis 17. März).

Auf der Messe in der Schweiz zeigt die chinesische Marke Qoros eine Stufenhecklimousine im Format des VW Jetta, einen entsprechenden Kombi sowie einen zum Crossover-Modell aufgebockten Fünftürer mit schrägem Heck.

Beginnen solle der Verkauf in China und in Osteuropa schon Ende dieses Jahres mit der Limousine, kündigte Steinwascher an. Nach Westeuropa komme die Marke aber erst, wenn etwa ein Jahr später auch der Fünftürer im Golf-Format verfügbar sei. Danach werde es die in Genf gezeigte Crossover-Version und einen Geländewagen geben und später dann den Kombi, weil es für diese Karosserievariante in China noch kaum Interesse gibt.

Motor-Varianten zum Marktstart

In China wird Qoros mit einem 1,6-Liter-Benziner starten, der als Sauger 126 PS und als Turbo 156 PS leistet. Für Europa seien außerdem ein 1,2 Liter großer Dreizylinder mit etwa 136 PS sowie ein weiterer Turbo mit etwa 180 PS geplant. Von der in Genf gezeigten Hybridversion ist dagegen für die Produktionsplanung derzeit noch keine Rede.

Auch Preise will Steinwascher vor dem Start in Deutschland noch nicht verraten. „Aber wir werden deutlich unter 20 000 Euro starten und dabei eine sehr umfangreiche Ausstattung bieten“, sagte der Manager. Neben vier Airbags und LED-Technik für Blinker und Tagfahrlicht soll zum Beispiel auch ein großes Multimedia-Center mit Touchscreen zur Serienausstattung gehören. (dpa, dmn)

#gallery

Sehen Sie hier alle Neuheiten des Genfer Salons.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion