+
Mit steil gestellter Heckklappe und erhöhter Bodenfreiheit gibt der Porsche Cross Turismo den Geländekombi. Das E-Auto soll 2020 auf den Markt kommen.

Zukunftstechnologie

E-Studie Porsche Cross Turismo geht in Serie

Futuristisches Design und E-Antrieb: Auch Porsche setzt in Zukunft verstärkt auf Modelle mit elektronischen Antriebssystemen. Neben dem bereits angekündigten Taycan will der Autohersteller einen sportlichen Geländekombi produzieren.

Der erste elektrische Porsche ist noch gar nicht auf dem Markt, da kommt aus Stuttgart schon die nächste Ankündigung. Rund ein Jahr vor Markteinführung des Taycan hat der Sportwagenhersteller jetzt auch grünes Licht für die Serienfertigung eines weiteren E-Autos gegeben.

Nach Informationen aus Unternehmenskreisen ist mit einer Markteinführung der im Frühjahr als Misson E Cross Turismo enthüllte Studie im Jahr 2020 zu rechnen.

Während der Taycan ein schnittiger Gran Turismo mit vier Türen wird, ist der Cross Turismo ein Auto für Familie und Freizeit und gibt deshalb mit steiler gestellter Heckklappe, erhöhter Bodenfreiheit und rustikalerem Design den Geländekombi.

Die Technik unter dem Blech ist aber identisch: Beide Elektroautos haben zwei Motoren mit zusammen 441 kW/600 PS, erreichen mindestens 250 km/h und sollen auf eine Reichweite von mehr als 500 Kilometern kommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion