1. Startseite
  2. Ratgeber
  3. Auto

E-Auto gratis am Supermarkt laden: Bei diesen Ketten ist es möglich

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Ömer Kayali

Kommentare

Ein Lidl-Parkplatz in Augsburg mit einer Ladestelle für Elektroautos.
Ein Lidl-Parkplatz in Augsburg mit einer Ladestelle für Elektroautos. © Michael Bihlmayer/Imago

Immer mehr Supermärkte bieten Ladesäulen für E-Autos an, manchmal sogar kostenlos. Welche Ketten das sind, verraten wir hier.

Lange galt die fehlende Infrastruktur für Elektroautos* als einer der großen Kritikpunkte für die Elektromobilität. Doch Jahr für Jahr verbessern sich die Bedingungen dafür in Deutschland. Sogar jeder zehnte Haushalt plant sogar, sich ein Elektroauto anzuschaffen. Um die E-Auto-Fahrer längerfristig anzulocken, bieten immer mehr Supermärkte und auch andere Geschäfte Ladesäulen für elektrisch betriebene Fahrzeuge auf ihren Kundenparkplätzen an. Es ist eine Win-Win-Situation für die Händler und Kunden: Kunden lassen sich beim Einkauf mehr Zeit, damit die Ladungen ihrer E-Autos möglichst voll werden und dadurch kaufen sie mehr ein. Welche Märkte Ladestellen anbieten und bei welchen das Laden gratis möglich ist, sehen Sie in der folgenden Übersicht.

Lesen Sie auch: Elektroautos im Check: Die wichtigsten Fragen zur E-Mobilität.

E-Auto beim Supermarkt laden: Diese Ketten bieten Ladestellen an

Sie möchten wissen, ob eine Filiale in Ihrer Nähe Ladesäulen für E-Autos anbietet? Die interaktive Karte auf goingelectric.de gibt Ihnen einen guten Überblick über die Verfügbarkeiten in Deutschland. Sie informiert gegebenenfalls auch über Störungen.

Auch interessant: Elektroauto im Praxistest: Wie weit kommt der VW ID.4 tatsächlich?

Ladestellen für E-Autos: Auch diese Märkte bieten sie teilweise an

Nicht nur Supermärkte sind eine Anlaufstelle zum Laden von E-Autos, auch viele andere Märkte haben Ladesäulen auf ihren Parkplätzen installiert. Zu diesen zählen unter anderem:

Perspektivisch werden mehr Händler mit Lademöglichkeiten bei ihren Filialen nachziehen. Dadurch werden Elektrofahrzeuge zu einer immer attraktiveren Alternative gegenüber Verbrennern – vor allem im Nahverkehr. Denn wer nur in einem kleinen Radius mit dem Auto fährt und ausreichend Möglichkeiten zum Aufladen hat, für den werden die Reichweite und der Akkustand kein Problem sein. (ök) *tz.de und 24auto.de sind ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare