+
Hinter dem Hyundai-Logo steckt mehr, als man denkt.

Gut zu wissen

Hyundai-Logo: Die wahre Bedeutung kennen nur wenige - und sie ist seltsam

  • schließen

Was soll am Hyundai-Logo so besonders sein? Es zeigt doch nur den Buchstaben "H". Weit gefehlt! Denn Hyundai hat sich bei der Gestaltung viel mehr gedacht, als Sie denken.

Auto-Logos sind so vielfältig wie die Produktpalette der Hersteller. Manche Firmen nutzen ganz einfach ihren Namen wie Ford oder Land Rover. Andere Autobauer stecken viel Gehirnschmalz in die Entwicklung ihrer Logos, die Fans oft vor Rätsel stellen.

Dann gibt es auch noch Hyundai. Die Südkoreaner haben ein vermeintlich einfaches Logo, hinter dem sich aber eine tiefere Bedeutung versteckt. Welche das ist, verraten wir Ihnen.

Diese Bedeutung hat das Hyundai-Logo

Wer mit offenen Augen durch die Stadt läuft, hat es bestimmt schon gesehen: das Hyundai-Logo. Ein silbernes "H", das sich nach rechts neigt. Ganz klar, der Buchstabe steht einfach für Hyundai. Und die kursive Schreibweise soll es vom Honda-Logo unterscheiden. Was soll daran so kompliziert sein?

Oberflächlich gesehen stimmt diese Interpretation natürlich, aber das Logo steht noch für etwas anderes. Der südkoreanische Konzern hat sich richtig Gedanken gemacht. Das Hyundai-Logo zeigt nämlich zwei Menschen, die sich die Hand geben, erklärt das Automagazin The Newswheel.

Es soll einen Hyundai-Händler und einen glücklichen Käufer darstellen. Der Handschlag stehe für Vertrauen und Zufriedenheit. Die Neigung des Logos nach rechts repräsentiere Dynamik. Selbst der ovale Ring habe eine tiefere Bedeutung. Damit wolle Hyundai zeigen, dass man weltweit mit seinen Autos Erfolg haben möchte und nicht nur in Asien.

Lesen Sie auch: Der Opel-Blitz ist in Wahrheit gar kein Blitz und Das steckt wirklich hinter dem Mercedes-Stern.

Die Geschichte des Hyundai-Logos

Während die Bedeutung des Hyundai-Logos etwas tiefer geht, ist die Geschichte deutlich schneller erzählt. Gegründet wurde Hyundai 1947 als Bauunternehmen. Erst 1967 begann die Produktion von Autos. Dafür wurde die Hyundai Motor Company gegründet und das heute immer noch genutzte Logo erfunden.

Bis Anfang der 1970er Jahre baute Hyundai in Lizenz den Ford Cortina. 1974 präsentierten die Südkoreaner mit dem Hyundai Pony das erste eigene Modell. Eine Taxi-Version des Ponys konnte sogar mit Erdgas betrieben werden. Ab Ende der 70er Jahre exportierte Hyundai seine Autos auch nach Europa.

Auch interessant: Das bedeutet das Volvo-Logo und das versteckt sich im Mazda-Logo.

Ihre Meinung ist gefragt

Erfahren Sie hier, welche Bedeutung das BMW-Logo hat und warum im Porsche-Logo ein Pferd ist.

anb

Warnleuchten im Auto und was sie bedeuten

Es blinkt und leuchtet: Was die Warnlampen - Kontrollleuchten im Auto bedeuten.
Plötzlich blinkt und leuchtet es im Cockpit! Die Symbole und Kontrolllichter am Armaturenbrett zeigen an, ob dem Auto technisch etwas fehlt. Allerdings, ist es wichtig zu wissen, was die Lämpchen bedeuten. Hier die wichtigsten Kontrollleuchten im Auto: © ADAC
Es blinkt und leuchtet: Was die Warnlampen - Kontrollleuchten im Auto bedeuten.
Motoröldruck zu niedrig. Motor abstellen. Ölstand prüfen und gegebenenfalls nachfüllen - hilft aber nicht immer. Meist muss der Wagen in eine Werkstatt geschleppt werden. © ADAC
Es blinkt und leuchtet: Was die Warnlampen - Kontrollleuchten im Auto bedeuten.
Ölmangel, Ölstand überprüfen und nachfüllen - sonst droht Motorschaden. © ADAC
Es blinkt und leuchtet: Was die Warnlampen - Kontrollleuchten im Auto bedeuten.
Anschnallzeichen: Einer oder einige der Fahrgäste sind nicht angeschnallt. Das Symbol leuchtet auch auf, wenn eine schwere Tasche auf dem Sitz steht. © ADAC
Es blinkt und leuchtet: Was die Warnlampen - Kontrollleuchten im Auto bedeuten.
Probleme bei der Stromversorgung: Generator defekt oder eine elektrische Verbindung unterbrochen. Motor nicht ausschalten und zur nächsten Werkstatt. NICHT weiterfahren bei elektrischer Servolenkung (Lenkkraftunterstützung kann ausfallen) oder gerissener Keilriemen (Motor kann überhitzen). © ADAC
Es blinkt und leuchtet: Was die Warnlampen - Kontrollleuchten im Auto bedeuten.
Probleme mit der Bremse. Brennt dieses Licht auch bei gelöster Handbremse, droht große Gefahr. Zu wenig Bremsflüssigkeit oder die Beläge sind bis aufs Metall runter. Sofort anhalten und Pannendienst rufen. © ADAC
Es blinkt und leuchtet: Was die Warnlampen - Kontrollleuchten im Auto bedeuten.
Motor ist überhitzt. Kühlwasser reicht nicht mehr. Anhalten und abkühlen lassen. Danach unbedingt in die Werkstatt. © ADAC
Es blinkt und leuchtet: Was die Warnlampen - Kontrollleuchten im Auto bedeuten.
Reifendruckkontrollsystem meldet zu niedrigen Reifendruck. Eventuell harmlos, wenn das Symbol nach dem Reifenwechsel leuchtet (fehlende Kalibrierung) - mehr in der Betriebsanleitung. © ADAC
Es blinkt und leuchtet: Was die Warnlampen - Kontrollleuchten im Auto bedeuten.
Störung im Rückhaltesystem. Funktionsversagen des Airbags/ Gurtstraffers bei Unfall möglich - sofort in die Werkstatt. Symbol leuchtet auch bei deaktiviertem Beifahrerairbag (wg. Kindersitz).  © ADAC
Es blinkt und leuchtet: Was die Warnlampen - Kontrollleuchten im Auto bedeuten.
Bremsbeläge sind abgefahren und sollten demnächst erneuert werden. Weiterfahren möglich. © ADAC
Es blinkt und leuchtet: Was die Warnlampen - Kontrollleuchten im Auto bedeuten.
ESP (Elektronisches Stabilitätsprogramm) ist aktiv - oft auf nassen und vereisten Straßen. Vorsichtig lenken, keine Vollbremsung machen und Fuß vom Gas nehmen. © ADAC
Es blinkt und leuchtet: Was die Warnlampen - Kontrollleuchten im Auto bedeuten.
Probleme mit der Motorsteuerung. Der Schadstoffausstoß kann erhöht sein. Symbol leuchtet auch, wenn die Lambdasonde defekt ist oder ein Marder ein Kabel beschädigt hat. Umgehend in die nächste Werkstatt fahren. © ADAC
Es blinkt und leuchtet: Was die Warnlampen - Kontrollleuchten im Auto bedeuten.
Nebelschlussleuchte ist eingeschaltet. In Deutschland nur erlaubt, wenn die Sicht durch Nebel geringer als 50 Meter ist. © ADAC

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion