1. Startseite
  2. Ratgeber
  3. Auto

Coupé-Studie 308 RC Z feiert Premiere

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
© Hersteller

Peugeot zeigt auf der IAA im September eine Coupé-Studie auf Basis des 308, die zugleich sportlich und umweltschonend sein soll.

Peugeot stellt auf der IAA im September den neuen 308 vor. Dazu gesellt sich mit dem 308 RC Z eine sportliche Coupé-Studie des Kompakten. Peugeot verspricht ein Fahrzeug, das zugleich sportlich und umweltschonend sein soll.

Die auf der Limousine des 308 basierende 1,84 Meter breite Studie fällt durch ein geschwungenes und kraftvolles Design auf. Mit seinem flachen Dach und der gestreckten Seitenansicht erinnert der 308 RC Z dabei etwas an den Audi TT. Das Stufenheck verrät vielleicht schon in Ansätzen den kommenden 308 CC.

Das nur 1,32 Meter hohe Coupé soll aber trotzdem noch Platz für vier Personen bieten. Durch den Einsatz von Aluminium, Karosserieteilen aus Kohlefaser und einer Heckscheibe aus Polykarbonat konnte das Fahrzeuggewicht laut Peugeot auf 1200 Kilogramm gedrückt werden.

Turbo-Motor mit 218 PS

Die Studie wird von einem 1,6 Liter großen THP-Motor mit Benzin-Direkteinspritzung, Twin-Scroll-Turbolader angetrieben, der 218 PS leistet. Geschaltet wird mit einem manuellen Sechsgang-Schaltgetriebe. Damit soll der 308 RC Z sportliche Fahrleistungen bieten: in nur 7,0 Sekunden ist Tempo 100 erreicht, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 235 km/h. Dabei verspricht Peugeot einen äußerst moderaten Verbrauch von 6,7 Litern Kraftstoff auf 100 Kilometern, was einer CO2-Emission von 160 Gramm pro Kilometer entsprechen würde.

Ohne futuristische Spielereien zeigt sich der Innenraum der Studie. Gegenüber dem Serien-308er haben die Franzosen mehr Leder, Chrom, Lack und Aluminium und Accessoires wie Alu-Nieten an den Schalensitze und den Türverkleidungen verbaut, auf dem Armaturenbrett sitzt mittig eine Uhr.

Quelle: T-Online Auto

Auch interessant

Kommentare