1. Startseite
  2. Ratgeber
  3. Auto

Corvette Grand Sport wird neu aufgelegt

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Neuauflage einer Legende: Das Unternehmen Superformance baut den Rennwagen Corvette Grand Sport nach.
Neuauflage einer Legende: Das Unternehmen Superformance baut den Rennwagen Corvette Grand Sport nach. © Superformance/dpa/tmn

Äußerlich nah am Original und sieben Achtzylinder-Motoren zur Auswahl: Der Replica-Hersteller Superformance legt die legendäre Corvette Grand Sport neu auf.

Dortmund. Der Replica-Hersteller Superformance legt die legendäre Corvette Grand Sport neu auf. Das bestätigte Mario Lantzsch vom Importeur GT Classics in Dortmund.

Der Rennwagen wurde 1963 von General Motors (GM) entwickelt, um den Cobras von Carroll Shelby Paroli zu bieten. Im Original entstanden nur fünf Exemplare. Jetzt lässt das US-Unternehmen mit dem Segen von GM in seiner Fabrik in Südafrika deutlich mehr Exemplare des Sportwagens fertigen.

Äußerlich nahe am Original gehalten, soll es den als Coupé und Roadster lieferbaren Wagen laut Superformance nicht nur mit einem Nachbau des Originalmotors geben. Geplant sind auch sieben zur Wahl stehende aktuelle Achtzylinder bis hin zum Motor der Corvette ZR1 aus dem GM-Programm. Sie decken ein Leistungsspektrum von 257 kW/350 PS bis 476 KW/647 PS ab.

Nach Deutschland sollen die ersten Exemplare der Corvette Grand Sport im Sommer 2010 kommen, sagt Lantzsch. Bis dahin müsste noch die Frage der Zulassung geklärt werden. Denn bislang sei ungewiss, ob der Rennwagen auch auf die Straße darf. Auch die Preise stehen noch nicht fest, sollen aber bei etwa 120.000 Euro beginnen. (dpa/tmn)

Auch interessant

Kommentare