1. Startseite
  2. Ratgeber
  3. Auto

Autogasbranche erwartet Wachstum

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

In Leipzig hat die Automesse Ami ihre Türen für Besucher geöffnet.
In Leipzig hat die Automesse Ami ihre Türen für Besucher geöffnet. © ap

In Leipzig hat die Automesse Ami ihre Türen für Besucher geöffnet. Vor allem die Autogasbranche sieht sich dank der Debatte um den Klimawandel und alternative Kraftstoffe auf dem Vormarsch.

Leipzig (dpa) - In Leipzig hat die Automesse Ami ihre Türen für Besucher geöffnet. Vor allem die Autogasbranche sieht sich dank der Debatte um den Klimawandel und alternative Kraftstoffe auf dem Vormarsch.

Der Markt habe sich in den vergangenen Jahren auch vor dem Hintergrund rasant steigender Spritpreise unglaublich dynamisch entwickelt, sagte der Vorstandsvorsitzende des Deutschen Verbandes Flüssiggas DVFG, Hanns Richard Hareiner, am Samstag auf der Leipziger Automobilmesse Ami.

Waren 2004 etwa 15000 mit Flüssiggas betriebene Autos auf den Straßen in Deutschland unterwegs, sind mittlerweile 200.000 Fahrzeuge mit der schadstoffarmen Antriebstechnologie ausgerüstet, europaweit sind es 5,5 Millionen.

Die Zahl der Tankstellen stieg in Deutschland im gleichen Zeitraum von 500 auf 3500 Stationen. Für 2015 wird mit mehr als einer Million Autos gerechnet, die mit Flüssiggas betrieben werden. Laut Hareiner nimmt der Trend zu, Autos gleich ab Werk in einer Flüssiggasvariante anzubieten.

Auf der Ami seien rund 60 Modelle unterschiedlicher Hersteller zu sehen. Bisher stehe die Umrüstung vorhandener Autos im Vordergrund. Nach Angaben des Trägerkreises Erdgas fahren in Deutschland derzeit mit diesem alternativen Kraftstoff etwa 70.000 Autos.

Der Verband verspricht sich von den neu entwickelten Turbomotoren weiteres Wachstum. Die neue Motorengeneration soll Erdgasautos dynamischer und schneller machen. Beispielsweise Volkswagen stellt auf der Ami einen Passat mit der neuen Motorentechnik vor.

Unter großem Andrang hat am Samstagvormittag die Leipziger Automobilmesse Ami für das Publikum geöffnet. "Es sind sicherlich schon einige tausend Leute da", sagte ein Sprecher der Messe. Bis zum 13. April können sich Autofreunde über umweltfreundliche wie auch PS-starke Neuheiten informieren.

Rund 500 Aussteller aus 17 Ländern präsentieren sich auf der 18. Automesse in Leipzig. Eine Sonderschau zeigt 30 Autos von Prominenten, darunter Staatskarossen und Liebhaberstücke. 2007 kamen 270.000 Besucher zur Ami, 20.000 weniger als im Jahr zuvor. In diesem Jahr werden wieder 290.000 Gäste erwartet.

Auch interessant

Kommentare