+
Algenextrakte haben eine antibakterielle Wirkung. Außerdem verfügen sie über revitalisierende und remineralisierende Eigenschaften.

Was ist drin?

Algenextrakte machen die Haut glatt und geschmeidig

Für die Körperpflege wurde immer schon die Kraft der Pflanzen genutzt. Auch heute enthalten viele Kosmetikprodukte pflanzliche Wirkstoffe. Als besonders wertvoll für die Haut erweisen sich Algenextrakte.

Algen gelten als unterschätztes Nahrungsmittel. In der Kosmetik wird es bereits gerne eingesetzt. Hier gelten Extrakte aus Algen als Multitalente mit vielen Eigenschaften, erklärt der Industrieverband Körperpflege- und Waschmittel (IKW) in Frankfurt.

Sie enthalten je nach Gattung und Herkunft Lipide, Proteine, Vitamine und einen hohen Anteil an Mineralien. Darüber hinaus haben verschiedene Inhaltsstoffe antibakterielle Wirkung.

Algenextrakte wirken daher laut IKW revitalisierend und remineralisierend, können aber auch die Durchblutung anregen. Ein weiterer positiver Nebeneffekt: Algenextrakte kurbeln die Zellerneuerung an. Sie binden darüber hinaus Feuchtigkeit, und sie machen die Haut glatt und geschmeidig.

In der Kosmetik kommen vor allem Meeresalgen zum Einsatz, während Süßwasseralgen in der Ernährung eine wichtigere Rolle spielen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion