1. Startseite
  2. Pressemitteilungen

EVG Martin Burkert: EU-Kommission muss mehr für Klimaneutralität im Verkehr tun. Forderungen an Kommissionspräsidentin von der Leyen

Erstellt:

Kommentare

Portrait: Martin Burkert, Vorsitzender der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG)
Portrait: Martin Burkert, Vorsitzender der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) © EVG

Wien (ots) - Von der Vorstandssitzung der Europäischen Transportarbeiter:innen Föderation (ETF) in Wien geht ein klarer Appell an die Europäische Kommission aus. Martin Burkert, Mitglied des Vorstandes der ETF sowie Vorsitzender der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG), fordert die Präsidentin der Europäischen Kommission Ursula von der Leyen auf, mehr für die Klimaneutralität im Verkehr zu tun.

"Wir müssen gemeinsam europäisch für unser Ziel kämpfen: Keine Verkehrs-Emissionen bis 2050!", so Burkert. In Anbetracht der globalen Klimakatastrophe sei die EU gefordert, dringend mehr in klimafreundlichen Verkehr zu investieren. Für Burkert und die ETF darf die EU-Kommission den Green Deal nicht aus den Augen verlieren.

EVG-Chef Burkert fordert konkrete Maßnahmen von der EU-Kommissionspräsidentin:

  1. Der Schienenverkehr muss zum Verkehrsträger Nummer 1 in Europa werden.
  2. Die Digitalisierung der Schiene ist dringend umzusetzen - im Schienengüterverkehr die digitale automatische Kupplung (DAK) einzuführen.
  3. Es braucht nachhaltig gute Beschäftigungsbedingungen im Verkehr und hohe Ausbildungsniveaus. Dazu gehört ein angemessenes Sprachniveau im grenzüberschreitenden Schienenverkehr - mindestens auf dem Level B1.
  4. Die Erfolgsgeschichte des einheitlichen europäischen Triebfahrzeug-Führerscheins für die Arbeitnehmer:innen gilt es fortzuschreiben.

---

ETF-Info: Die Europäische Transportarbeiter:innen Föderation (ETF) ist eine paneuropäische Gewerkschaftsorganisation, die Transportgewerkschaften aus der Europäischen Union, dem Europäischen Wirtschaftsraum und den mittel- und osteuropäischen Ländern umfasst. Die ETF wurde auf einem Gründungskongress in Brüssel am 14. und 15. Juni 1999 ins Leben gerufen - die Wurzeln reichen allerdings in die paneuropäischen Transportgewerkschaftsorganisationen der 60er Jahre zurück.

Heute vertritt die ETF mehr als 5 Millionen Verkehrsbeschäftigte aus mehr als 200 Verkehrsgewerkschaften und 38 europäischen Ländern. Diese Arbeitnehmer:innen sind in allen Bereichen der Transportindustrie zu finden, zu Lande, zu Wasser und in der Luft.

Pressekontakt:
Anne Jacobs // Pressesprecherin
Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG)
Vorstandsbereich Vorsitzender Martin Burkert
Reinhardtstr. 23; 10117 Berlin
Mobil: 0174 878 5351
Mail:
anne.jacobs@evg-online.org
www.evg-online.org

Weiteres Material:
www.presseportal.de

Quelle: EVG Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.
Die Redaktion