1. Startseite
  2. Politik

Zum Frauentag: Grünen-Politikerin über Gleichstellung und Diversität

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Digitaler Landesparteitag der Grünen Schleswig-Holstein
Aminata Touré, Landtagsvizepräsidentin und Spitzenkandidatin zur Landtagswahl. © Markus Scholz/dpa

Aminata Touré ist 29 Jahre alt und soll die Grünen in Schleswig-Holstein zum großen Landtagswahlerfolg führen. Anlässlich des Internationalen Frauentags spricht sie über Gleichstellung und Diversität in der Politik.

Berlin – Sie gilt als junge Hoffnung der Grünen bei der Landtagswahl in Schleswig-Holstein: Aminata Touré. Gemeinsam mit ihrer Parteikollegin Monika Heinold tritt sie als Spitzenkandidatin am 8. Mai 2022 an, um für Frauenrechte, Gleichberechtigung und Vielfalt zu kämpfen. Dass Touré überhaupt bei den Grünen im Jahr 2017 einstieg, war eher eine spontane Schnaps-Idee, doch nur wenige Jahre später steht sie als Vize-Präsidentin im Landtag. Ihre politischen Themen sind vielfältig: Unter anderem will die Politikerin Schleswig-Holstein klimaneutral machen.

Wie Aminata Touré zum modernen Feminismus steht und sie Frauen in der Politik rät, lesen Sie bei kreiszeitung.de

Während am 8. März in vielen Ländern der Internationale Frauentag gefeiert wird, befürwortet weniger als die Hälfte der Deutschen einen bundesweiten zusätzlichen Feiertag zum Weltfrauentag. 43 Prozent der Teilnehmer einer YouGov-Studie finden hingegen, dass der 8. März in ganz Deutschland Feiertag sein sollte. Bisher ist der Frauentag nur in Berlin seit 2019 gesetzlicher Feiertag. Für die Politik vertritt Touré die Auffassung, dass es nicht notwendig sei, Frauen mehr zu motivieren. Es sei hingegen viel wichtiger, dass Männer dazu bewegt werden, sich auch mal ein bisschen zurückzunehmen – etwa bei der Vergabe von politischen Ämtern. *kreiszeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare