Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Armin Laschet, Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen und neuer CDU-Vorsitzender, und Markus Söder (r), Ministerpräsident von Bayern und CSU-Vorsitzender, (Kombo). Nach der Wahl Laschets zum neuen CDU-Chef sehen mehr Wähler den CSU-Vorsitzenden Söder als geeigneten Kanzlerkandidaten.
+
Wer wird Kanzlerkandidat im September? Sowohl die Union als auch die Grünen wollen ihre Entscheidung bald bekanntgeben.

Union und Grüne

Wer wird Kanzlerkandidat? Gleich zwei Entscheidungen stehen bevor

Sickern an diesem Wochenende erste Informationen durch? Sowohl Grüne als auch die Union geben bekannt, wer ihr Kanzlerkandidat wird.

Bei den Grünen ist der Terminplan klar: Am Montag, 19. April, will die Partei sagen, ob es die Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock oder den Kanzlerkandidaten Robert Habeck gibt. Montagabend will der Kandidat bzw. die Kandidatin der Grünen ein erstes Interview geben, berichtet wa.de*.

Täglich kann dagegen mit einer Entscheidung im Rennen der Union gerechnet werden. Armin Laschet und Markus Söder streiten um den Job als Kanzlerkandidat. Hinter den Kulissen laufen die Gespräche zwischen CDU und CSU, berichtet wa.de weiter. *wa.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare