1. Startseite
  2. Politik

Was hat es mit der Aussage „Wahlrecht für Zweijährige“ von Emilia Fester auf sich?

Erstellt:

Kommentare

21. Bundestagssitzung und Debatte in Berlin Aktuell,17.03.2022 Berlin,
Emilia Fester zog als als jüngste Abgeordnete für die Grünen in den neuen Bundestag ein - auch danach blieb das Interesse der Bürger und Bürgerinnen an ihr groß. © Political-Moments / Imago

Emilia Fester polarisiert ganz gerne – auch in Interviews. Im Gespräch mit Wolfgang Schäuble und Focus Online wird sie zum Wahlrecht für Zweijährige gefragt. Hier Tweets zur Debatte.

Viele Grünen-Politiker setzen sich immer wieder für das Herabsenken des Wahlalters ein – so auch die jüngste Bundestagsabgeordnete Emilia Fester, die schon oft mit polarisierenden Interviews in den Medien auftauchte. Die Gründe dafür sind laut Politikern, dass junge Menschen eine Stimme brauchen, weil sie besonders in Klimafragen andere Entscheidungen treffen würden, denn sie verbringen noch am meisten Zeit auf diesem Planeten. Aber auch Zweijährige? Angeblich soll Fester im Interview mit Focus Online von einem Wahlrecht für dieses Alter gesprochen haben.
BuzzFeed.de hat alle Details zu dieser Debatte um Emilia Fester und sammelt Tweets zum Wahlrecht für Zweijährige.

Auch interessant

Kommentare