Ein möglicher Wahlbetrug überschattet die Vorbereitungen der Kommunalwahl in Duisburg. (Symbolbild)
+
Ein möglicher Wahlbetrug überschattet die Vorbereitungen der Kommunalwahl in Duisburg. (Symbolbild)

Böser Verdacht

Wahlfälschung? Polizei stellt Beweismaterial und Unterlagen sicher

Wenige Tage vor der Kommunalwahl überschattet ein böser Verdacht die Vorbereitungen auf den Urnengang in Duisburg: Drei Männer sollen versucht haben, Wahlunterlagen zu manipulieren.

Duisburg - Drei Männer, die alle bei der NRW-Kommunalwahl am Sonntag in Duisburg für unterschiedliche Parteien antreten, stehen im Verdacht, Wahlfälschung betrieben oder vorgehabt zu haben. Bei der Durchsuchung von vier Wohnungen und Büros stellte die Polizei umfangreiches Beweismaterial sowie eine hohe zweistellige Zahl von Wahlunterlagen sicher, berichtet wa.de*.

Die Unterlagen würden unter anderem auf Fälschungsmerkmale untersucht, heißt es. Zuvor hatte die WAZ berichtet, in Duisburg seien Stimmen für die Kommunalwahl zum Kauf angeboten worden. - *wa.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare