1. Startseite
  2. Politik

Lula gegen Bolsonaro: So läuft die Stichwahl in Brasilien ab

Erstellt:

Von: Max Schäfer

Kommentare

Lula oder Bolsonaro: Wer wird Präsident? Die Wahlen in Brasilien gehen in die zweite Runde. Alle Informationen zu Ablauf und Prognose der Stichwahl.

Brasilia – Die Stichwahl muss es in Brasilien richten: Die Präsidentschaftswahl geht in die zweite Runde. Mehr als 156 Millionen Brasilianer:innen müssen also erneut darüber entscheiden, wer künftig Staatsoberhaupt ihres Landes sein soll. Dabei treten die beiden Kandidaten an, die im ersten Wahlgang die meisten Stimmen hatten. Das sind Amtsinhaber Jair Bolsonaro und dessen Herausforderer Luiz Inácio Lula da Silva.

Stichwahl in Brasilien
AbstimmungPräsidentschaftswahl
Datum30. Oktober 2022
Zahl der Wahlberechtigten156,7 Millionen
KandidatenJair Bolsonaro, Lula da Silva

Wahlen in Brasilien: Lula und Bolsonaro machen Präsidentschaft in der Stichwahl unter sich aus

Im ersten Wahlgang der Brasilien-Wahl erhielt Lula da Silva die meisten Stimmen, und zwar 48,43 Prozent. Damit verpasste er die nötige absolute Mehrheit und lag nur knapp vor Bolsonaro. Der amtierende Präsident kam auf 43,2 Prozent. Der Abstand zwischen den beiden Konkurrenten war damit deutlich knapper als es in den Umfragen vorhergesagt wurde.

Auch die zweite Runde der brasilianischen Präsidentschaftswahl verspricht deshalb ein knappes Ergebnis. Termin der Stichwahl ist der 30. Oktober 2022. Dabei treffen nur Lula und Bolsonaro aufeinander. Wer die meisten Stimmen bekommt, ist in den nächsten vier Jahren Präsident von Brasilien.

Auch bei der Stichwahl sind alle Brasilianer:innen ab 16 Jahren wahlberechtigt. Bürger:innen zwischen 18 und 70 Jahren müssen nach dem Wahlsystem in Brasilien abstimmen. Für sie gilt eine Wahlpflicht. Wer nicht an der Abstimmung teilnimmt, muss eine Geldstrafe zahlen. Bei mehreren Verstößen droht der Verlust des Wahlrechts.

Stichwahl: Wann gibt es das Ergebnis der brasilianischen Präsidentschaftswahl?

Bei der Brasilien-Wahl haben die Wahllokale zwischen 7 und 17 Uhr (Ortszeit) geöffnet. Abgestimmt wird an elektronischen Wahlcomputern. Direkt nach Schließung der Wahllokale beginnt die Auszählung der Stimmen. Das Ergebnis steht in der Regel drei Stunden nach Ende der Abstimmung fest.

Wer führt in Umfragen vor den Wahlen in Brasilien?

In Umfragen vor der Stichwahl in Brasilien führt Herausforderer Lula. 52 Prozent der Befragten wollen den Kandidaten der Arbeiterpartei PT wählen. Das ist das Ergebnis einer Zusammenfassung verschiedener Umfragen durch die britische Zeitung Economist vom 29. Oktober 2022. Amtsinhaber Jair Bolsonaro steht demnach bei 48 Prozent.

Die Erhebungen können sich allerdings deutlich vom tatsächlichen Ergebnis unterscheiden. Vor dem ersten Wahlgang lag Lula mehr als zehn Prozentpunkte vor Bolsonaro, am Ende trennten die Kandidaten dann nach dem Wahlabend nur 5,23 Prozentpunkte.

Pappmasken der Präsidentschaftskandidaten Lula da Silva und Jair Bolsonaro liegen in einem Geschäft bereit. Beide treten bei der Stichwahl um das Amt des brasilianischen Staatsoberhaupts gegeneinander an.
Wessen Gesicht wird nach der Stichwahl auf den Siegerfotos zu sehen sein? Lula da Silva (linke Maske) will Jair Bolsonaro als Brasiliens Präsident ablösen. (Archivfoto) © Cris Faga/dpa

Auch Gouverneurswahlen in Brasilien werden in der Stichwahl entschieden

Die Präsidentschaftswahl ist jedoch nicht die einzige Abstimmung in Brasilien, bei der am 30. Oktober eine Stichwahl nötig ist. Bei den Gouverneurswahlen gibt es in 12 der 27 Bundesstaaten einen zweiten Wahlgang. Unter anderem könnte Onyx Lorenzoni, ein ehemaliger Minister in Bolsonaros Regierung, überraschend den Gouverneursposten in Rio Grande do Sul übernehmen und den gemäßigten Eduardo Leite von der Partei PSDB verdrängen. (ms)

Auch interessant

Kommentare