Viele tragen lieber originelle Modelle als Einmalmasken.
+
Viele tragen lieber originelle Modelle als Einmalmasken.

Masken

Verlangsamen ja, aufhalten nein

  • Pamela Dörhöfer
    vonPamela Dörhöfer
    schließen

Forschende untersuchen Alltagsmasken auf Stoff auf ihre Durchlässigkeit für Aerosole.

Es gibt sie in schlichtem Schwarz oder Weiß, modisch passend zum Outfit, als teure Designerstücke sogar oder mit allerlei spaßigen Aufdrucken: Stoffmasken boomen seit Monaten und werden von vielen Menschen lieber getragen als die medizinisch aussehenden Teile aus der Apotheke, die man nur einmal verwenden sollte, oder als die noch weniger schmucken FFP2-Masken.

Doch was taugen die sogenannten Alltagsmasken aus Stoff, halten sie winzige Tröpfchen wirklich zuverlässig ab? Das haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler verschiedener Institute des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) untersucht. Das Ergebnis: Insbesondere kleine Aerosole können diese Masken durchdringen, weil die Maschenweite des Stoffes „deutlich“ größer sei als diese winzigen Teilchen.

„Die Aerosole passieren fast ungehindert die Maschen der Versuchsmasken und folgen im weiteren Verlauf dem Strömungsfeld im Raum“, heißt es in einer Mitteilung des DLR. Trotzdem hätten Stoffmasken einen „positiven Effekt“ und böten Schutz, sagt Versuchsleiter Andreas Schröder vom DLR-Institut für Aerodynamik und Strömungstechnik. Der Wirkungsmechanismus liege im „Verlangsamen und Umlenken der Atemluft: „Die Laborversuche zeigen, dass die Mund-Nasen-Masken den ausgeatmeten Luftstrom mit den Aerosolen effektiv abbremsen.“

Die Körperwärme ließe mögliche infektiöse Partikel, die durch die Maske bei ruhiger Raumluft in Körpernähe bleiben, „in Richtung Raumdecke schweben, wo sie der Luftströmung folgen und sich langsam im Raum verteilen.“ Auf ihrer Reise durch den Raum würden die Aerosole dann immer weiter verdünnt. Auf regelmäßige Lüftung müsse trotzdem geachtet werden, um zu vermeiden, dass sich Aerosole mit der Zeit im Raum anreichern. Auch sei es ratsam, trotz Maske die Abstandsregeln zu beachten.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare