Trump-Tochter will hoch hinaus

US-Wahl 2020: Ivanka Trump oder Kayleigh McEnany - Für die Frauen rund um Donald Trump geht es um alles

  • Daniel Dillmann
    vonDaniel Dillmann
    schließen

Ivanka Trump, Kayleigh McEnany und Hope Hicks: Drei Frauen unter 40 kämpfen bei der US-Wahl 2020 für Donald Trump. Ihr Schicksal ist eng mit dem des US-Präsidenten verbunden.

  • US-Wahl 2020: Für Amtsinhaber Donald Trump geht es gegen Joe Biden um alles.
  • Nicht nur Donald Trumps Schicksal ist mit dem Ausgang der US-Wahl verbunden, sondern auch das seiner Tochter Ivanka Trump.
  • Neben Ivanka Trump engagieren sich mit Kayleigh McEnany und Hope Hicks zwei weitere Frauen unter 40 für Donald Trump.

Washington - Wenn Donald Trump am Dienstag, den 03. November 2020, in der US-Wahl 2020 gegen Joe Biden antritt, dann geht es für ihn nicht nur um eine zweite Amtszeit als US-Präsident. Für Trump, seine Familie und sein Umfeld wird sich auch entscheiden, wie die politische Zukunft der Akteurinnen und Akteure rund um den Präsidenten aussehen wird - und ob sie überhaupt eine solche haben werden.

US-Wahl 2020: Ivanka Trump sammelt Spenden für Donald Trump

Damit der Abend mit einem Sieg für Donald Trump und Mike Pence über Joe Biden und Kamala Harris endet, haben sich vor allem die Frauen rund um den Präsidenten in den jüngsten Tagen mächtig ins Zeug gelegt. Ivanka Trump, die älteste Tochter des Amtsinhabers und wie ihr Ehemann Jared Kushner als Beraterin und Berater des US-Präsidenten im Weißen Haus tätig, absolvierte einen wahren Marathon an Wahlkampfauftritten und Spendengalas.

Ivanka Trump, Tochter von Donald Trump, kämpft bei der US-Wahl für einen Sieg ihres Vaters.

Am Sonntag akquirierte Ivanka Trump in Beverly Hills, Kalifornien, 10 Millionen US-Dollar für die klamme Wahlkampf-Kasse in der US-Wahl 2020 ihres Vaters. Am Montag weitere 3 Millionen Dollar bei einer Veranstaltung in Detroit, Michigan, einem der hart umkämpften Swing States bei der US-Wahl. Laut der US-Internetseite „The Hill“ standen allein seit Sonntag elf verschiedene Events auf ihrem Terminkalender.

Kayleigh McEnany: Donald Trumps Pressesprecherin mit Ambitionen nach der US-Wahl

Doch die 39 Jahre alte Ivanka Trump ist längst nicht die einzige junge Frau, die für Donald Trump im Wahlkampf unterwegs ist, und deren politisches Schicksal eng mit dem ihres Vaters verbunden ist. Kayleigh McEnany ist seit 2020 Pressesprecherin Donald Trumps im Weißen Haus. Mit gerade einmal 32 Jahren hat die einstige Moderatorin des Nachrichtensenders CNN einen kometenhaften Aufstieg hingelegt.

Auch sie befindet sich vor der US-Wahl 2020 an der Seite von Donald Trump, tritt dabei sowohl als Pressesprecherin des Weißen Hauses als auch als Beraterin der Wahlkampagne Trumps auf. Die dadurch eigentlich entstehenden Konflikte zwischen einer offiziellen Position in der Regierung der USA und der Wahlkampfmaschine Donald Trumps lächelt sie laut der „New York Times“ einfach weg.

Für Donald Trump in Doppelrolle unterwegs: Pressesprecherin Kayleigh McEnany im Wahlkampf.

Ivanka Trump, Kayleigh McEnany, Hope Hicks - drei Frauen unter 40 kämpfen bei US-Wahl 2020 für Donald Trump

Neben Ivanka Trump und Kayleigh McEnany gibt es eine dritte Frau unter 40 Jahren, deren politische Biographie eng mit Donald Trump verbunden: Hope Hicks. Das 32 Jahre alte Ex-Model arbeitete seit 2017 im Team Trump, verließ die Administration aber bereits 2018. Nach einer kurzen Phase als Kommentatorin bei Fox News kehrte Hicks 2020 ins Weiße Haus zurück, wo sie seitdem als Beraterin des US-Präsidenten tätig ist. Anfang Oktober infizierte Hicks sich mit dem Coronavirus, doch bereits Mitte des Monats tauchte sie an der Seite von Donald Trump im Wahlkampf auf. Bei einer Veranstaltung im ebenfalls umkämpften Florida rief Trump sie auf die Bühne und scherzte darüber, dass sie beide nach ihrer Covid-Erkrankung „nun ein Mikrophon teilen“ könnten.

Eben noch an Covid erkrankt, jetzt schon im Wahlkampf: Hope Hicks auf einer Veranstaltung in Florida.

Alle drei Frauen haben für Donald Trump bei der US-Wahl 2020 eine wichtige Rolle. Ihre Aufgabe ist es, die Frauen des Landes, die größte und volatilste Wählergruppe in den USA, auf seine Seite zu ziehen. Sie sollen Donald Trump, der aufgrund seiner zahlreichen Geschichten um sexuelle Übergriffe, Schweigegeld an Erotik-Filmstars und chauvinistischer Kommentare bei Frauen ein eher schlechtes Image hat, für Frauen wählbar machen.

US-Wahl 2020: Verliert Donald Trump, sieht es für Ivanka Trump nicht gut aus

Alle drei Frauen haben darüber hinaus allein aufgrund ihres Werdegangs und ihres jungen Alters hochtrabende politische Ambitionen. Ivanka Trump will ihren Vater angeblich schon 2024 beerben und als Kandidatin für die Präsidentschaftswahlen antreten. Kayleigh McEnany dürfte den Posten als Pressesprecherin ebenfalls nur als Zwischenstation sehen. Dasselbe gilt für Hope Hicks.

Drei Frauen unter 40 für Donald Trump
NameAlterBeruf
Ivanka Trump39 Jahre (30. Oktober 1981)Beraterin des US-Präsidenten
Kayleigh McEnany32 Jahre (18. April 1988)Pressesprecherin des Weißen Hauses
Hope Hicks32 Jahre (21. Oktober 1988)Beraterin des US-Präsidenten

Doch was für Ivanka Trump im Speziellen gilt, das gilt im weiteren Sinne auch für die anderen beiden Frauen aus dem Umfeld von Donald Trump. Verliert er bei der US-Wahl 2020 gegen Joe Biden, erfahren ihre politischen Ambitionen einen herben Dämpfer und könnten sogar beendet sein, bevor sie überhaupt so richtig begonnen haben. (Von Daniel Dillmann)

Rubriklistenbild: © AL DRAGO via www.imago-images.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare