Joe Biden wird, wenn er siegt, wohl nur eine Amtszeit präsidieren – seine Vize hat also Chancen auf die Nachfolge. 	leah millis/rtr
+
Joe Biden wird beim Parteitag der Demokraten kommende Woche offiziell zum Präsidentschaftskandidaten der Demokraten gewählt. leah millis/rtr

Parteitag der Demokraten 2020

US-Wahl 2020: Joe Biden setzt auf prominente Fürsprecher

Joe Biden, der designierte demokratische Kandidat für die US Wahl 2020, darf sich beim Parteitag der Demokraten auf prominente Unterstützung freuen.

Milwaukee. Normalerweise sind es die Großereignisse und Medienspektakel schlechthin im US-Wahlkampf. Vor der US-Wahl 2020 müssen die beiden großen Parteien in den USA aber aufgrund der Corona-Pandemie umdisponieren. Daher findet der viertägige Parteitag der Demokraten um den designierten Präsidentschaftskandidaten Joe Biden unter dem Motto „Uniting America“ („Amerika vereinen“) ab kommendem Montag als virtueller Parteitag statt.

Parteitag der Demokraten aufgrund der Corona-Pandemie virtuell: Joe Biden einziger Kandidat

Ursprünglich war der Parteitag der Demokraten bereits im April als Großevent in Milwaukee (Wisconsin) geplant. Zunächst wurde das Event in den August verschoben. Aufgrund der Corona-Pandemie und damit verbundenen Absagen schrumpfte das Event immer weiter, bei dem der Gegenkandidat von Donald Trump für die US-Wahl 2020 offiziell ins Rennen geschickt wird.

Seitdem sich inzwischen alle Gegenkandidaten von Joe Biden aus dem Rennen um die Präsidentschaftskandidatur verabschiedet haben, ist klar, dass er für die Demokraten gegen Amtsinhaber Trump antritt.

US-Wahl 2020: Rede von Joe Biden per Video-Livestream

Neben zahlreichen wahlberechtigten Delegierten und Rednern wird auch der demokratische Top-Kandidat Joe Biden nicht physisch vor Ort sein, sondern lediglich per Video zugeschaltet sein. Seine Rede am Donnerstag, die als Höhepunkt des Parteitags der Demokraten gilt, wird ebenfalls per Livestream übertragen. Nur Personen, die für die Organisation der Veranstaltung vor Ort notwendig sind, werden in Milwaukee vor Ort sein.

Außerdem veröffentlichten die Demokraten am Dienstag eine Liste prominenter Hauptredner bei dem Parteitag. dazu gehören unter anderem die beiden ehemaligen US-Präsidenten Barack Obama und Bill Clinton sowie die Ex-Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton, die bei der US-Wahl 2016 gegen Donald Trump verlor. Ebenfalls Senatorin Elizabeth Warren zu Wort kommen. Alle Ansprachen erfolgen ausschließlich per Video-Schalte.

Als wichtigster Beitrag nach der Rede von Joe Biden wird der Auftritt von Michelle Obama erachtet. Laut New York Times erwartet das Organisationskomitee des demokratischen Parteitages bei ihrer Rede die zweitgrößte Zuschauerzahl.

US-Wahl 2020: Joe Biden wählt Vizepräsidentin

Neben den zahlreichen Auftritten erfolgt auch die Stimmabgabe der Delegierten virtuell. Insgesamt sind 3979 Delegierte wahlberechtigt, die durch Vorwahlen in allen Bundesstaaten bestimmt wurden. Um als demokratischer Kandidat für die US-Wahl 2020 bestätigt zu werden und gegen Donald Trump anzutreten, benötigt Joe Biden 1991 Stimmen.

Mit Spannung wurde lange erwartet, wen Joe Biden zu seiner Vizepräsidentin für die US-Wahl 2020 ernennen würde. Eine Frau ja, das war schon lange klar. Doch welche? Als Favoritin galt zuletzt Susan Rice, die von 2013 bis 2016 die nationale Sicherheitsberaterin der USA war. Gute Chancen wurden ebenfalls Senatorin Kamala Harris und den Abgeordneten Karen Bass und Val Damings eingeräumt. Nun machte Joe Biden Nägel mit Köpfen: Als Vizekandidatin zieht Kamala Harris ins Rennen ums Weiße Haus. (Yannick Wenig)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare