1. Startseite
  2. Politik

Trumps Steuererklärungen werden veröffentlicht: Termin steht fest

Erstellt:

Von: Caspar Felix Hoffmann

Kommentare

Donald Trumps Steuererklärungen von 2015 bis 2021 werden von einem Ausschuss des US-Repräsentantenhauses veröffentlicht.

Washington/Frankfurt – Donald Trumps geschwärzte Steuererklärungen werden am Freitag (30. Dezember) veröffentlicht, nachdem ein Ausschuss des US-Kongresses vergangene Woche für ihre Freigabe gestimmt hatte. Ein Sprecher des „Ways and Means“-Ausschusses des US-Repräsentantenhauses bestätigte den Zeitpunkt der Veröffentlichung in einer Erklärung gegenüber Reuters.

Der von den Demokraten kontrollierte Ausschuss hatte die Steuererklärungen vergangenen Monat im Rahmen einer Untersuchung von Trumps Steuern erhalten, nachdem ein langwieriger Rechtsstreit mit einer Entscheidung des Obersten Gerichtshofs der USA zugunsten des Ausschusses geendet hatte. Trump weigerte sich, seine Steuererklärungen zu veröffentlichen, als er 2016 für das Amt kandidierte, und kämpft seither dafür, sie geheim zu halten.

Donald Trump
Donald Trump tritt wieder an – am Freitag (30. Dezember) werden seine Steuererklärungen veröffentlicht. © Andrew Harnik/AP/dpa

Ausschuss veröffentlicht Trumps Steuererklärungen: Behörde verstieß gegen ihre eigenen Regeln

Die New York Times hatte zuvor im Rahmen einer großen Untersuchung umfangreiche Teile von Trumps Steuererklärungen veröffentlicht, aus denen hervorging, dass der Immobilienmogul und Reality-TV-Star schwere Verluste erlitten und umfangreiche Steuervermeidung betrieben hatte.

Der Ausschuss veröffentlichte vergangene Woche einen Bericht über seine Ergebnisse, in dem es heißt, dass die Steuerbehörde (Internal Revenue Service, IRS) gegen ihre eigenen Regeln verstieß, indem sie Trump in drei der vier Jahre seiner Präsidentschaft nicht prüfte.

USA: Trumps Beharren warf Fragen auf

Die Ergebnisse warfen Fragen zu Trumps Beharren auf, dass er seine Steuererklärungen nicht veröffentlichen könne – wie es andere Präsidenten routinemäßig getan haben, um den Menschen einen Einblick in ihren Lebensunterhalt zu gewähren –, weil er sagte, dass seine Steuererklärungen von der IRS geprüft würden. Der Bericht des Ausschusses hob auch Mängel bei der IRS hervor, die dafür kritisiert wurde, dass sie Menschen mit geringem Einkommen häufiger prüft als Reiche.

Es wird erwartet, dass die Dokumente, die am Freitag (30. Dezember) veröffentlicht werden, Trumps Steuererklärungen aus den Jahren 2015 bis 2021 enthalten, also aus den Jahren, in denen er für das Amt des Präsidenten kandidierte und es ausübte. Es wäre die erste offizielle Veröffentlichung seiner Finanzunterlagen aus seiner Amtszeit. Ein Sprecher von Trump lehnte eine Stellungnahme ab. (cas)

Auch interessant

Kommentare