1. Startseite
  2. Politik

Trump posiert mit verurteiltem Mafia-Boss auf aktuellem Foto

Erstellt:

Von: Johanna Soll

Kommentare

Ex-US-Präsident Donald Trump bei einer Wahlkampfveranstaltung
Ex-US-Präsident Donald Trump bei einer Wahlkampfveranstaltung © Robyn Beck/AFP

Hat Donald Trump Verbindungen zur Mafia? Jedenfalls wurde er mit dem US-Mafia-Boss Joseph „Skinny Joey“ Merlino in einem seiner Golfclubs abgelichtet.

Palm Beach – Der ehemalige US-Präsident Donald Trump ist erneut wegen seines Umgangs in Erklärungsnot geraten. Im November saß er bei einem Dinner an einem Tisch mit dem antisemitischen Rapper Kanye West und dem rechtsextremistischen Rassisten Nick Fuentes. Nun ist ein Foto von Anfang des Jahres aufgetaucht, das Trump in seinem Golfclub in Florida mit dem verurteilten US-Mafia-Boss Joseph „Skinny Joey“ Merlino zeigt. Eine anonyme Quelle hatte das Foto dem Philadelphia Inquirer gegeben, darauf sind drei Männer zu sehen: in der Mitte Donald Trump und zu seiner Rechten Joseph Merlino.

„Präsident Trump macht unzählige Fotos mit Menschen“, sagte ein Trump-Sprecher dem Philadelphia Inquirer. „Das bedeutet nicht, dass er jede einzelne Person kennt, mit der er in Kontakt kommt.“ Auch über Fuentes hieß es seinerzeit, Trump hätte ihn nicht gekannt. Doch wie auch Fuentes ist Merlino ein Fan des Republikaners. Gegenüber Fox News sagte ein Anwalt des Mafia-Bosses einmal, sein Mandant sei „ein Trumper“, der wie sein Idol „gegen kooperierende Zeugen und gegen Deals mit Spitzeln“ sei.

Joseph Merlino war in den 90er Jahren Chef der Mafia in Philadelphia im US-Bundesstaat Pennsylvania. Trump war damals als Immobilienentwickler in New York City und Kasinobesitzer in Atlantic City (New Jersey) tätig. 2001 wurde Merlino wegen organisierter Kriminalität verurteilt und verbrachte zehn Jahre im Gefängnis. Nachdem er sich wegen Glücksspiels schuldig bekannt hatte, verbrachte er 2018 abermals zwei Jahre in Haft.

Trump über die New Yorker Mafia: „Es sind sehr nette Leute“

Laut dem Philadelphia Inquirer teilen Trump und Merlino „eine Affinität zum Golfen und eine Abneigung gegenüber Zeugen, die mit der Justiz kooperieren“. Trump wurde bereits des Öfteren mit einem Mafia-Boss verglichen, der Menschen drohe, die sich gegen ihn wenden, außerdem soll er Verbindungen zur Mafia in New York, darunter Anthony „Fat Tony“ Salerno, haben.

Der US-Sender CBS fragte Trump 2013, ob er „jemals wissentlich Geschäfte mit dem organisierten Verbrechen gemacht“ habe. Trump antwortete: „Wissen Sie, ich bin in New York aufgewachsen und habe in New York Geschäfte gemacht, ich würde sagen, dass ich vielleicht einem dieser Charaktere begegnet bin, aber im Allgemeinen halte ich mich gerne von dieser Gruppe fern.“ Weiter sagte Trump: „Ich habe gelegentlich einige dieser Leute getroffen. Es sind sehr nette Leute. Du solltest ihnen einfach kein Geld schulden. Schulde ihnen kein Geld.“ (Johanna Soll)

Auch interessant

Kommentare