QAnon

Donald Trump freut sich über Unterstützung von Verschwörungstheoretikern: „Sie mögen mich sehr“

US-Präsident Donald Trump begrüßt die Unterstützung von rechten Verschwörungstheoretikern aus dem Internet. Facebook und Twitter löschen unterdessen die Seiten im Zusammenhang mit QAnon.

  • US-Präsident Donald Trump freut sich über Unterstützung von rechten Verschwörungstheoretikern QAnon
  • Donald Trump glaubt, er rette die Welt vor „radikal linker Philosophie“
  • Anhänger von QAnon glauben, dass eine geheime Organisation die USA beherrsche

Washington D.C. - Donald Trump distanziert sich auch weiter nicht von rechten Verschwörungstheoretikern. Bei einer Pressekonferenz im Weißen Haus am Mittwoch (19.08.2020) zeigte sich Trump über die Anhänger der QAnon-Theorie sogar erfreut.

„Wie ich verstehe, mögen sie mich sehr, was ich zu schätzen weiß.“ Zwar wisse er nicht viel über die Bewegung, er hörte aber, dass sie an Popularität gewinne. „Ich habe gehört, dass es Leute sind, die unser Land lieben“, fügte Trump hinzu. Zentrale Behauptung von QAnon ist, dass es in den tieferen Schichten der US-Politik eine Verschwörung gegen Donald Trump gebe.

Donald Trump freut sich über Unterstützung von QAnon-Anhängern.

USA: Donald Trump über Unterstützung von Verschwörungstheoretikern QAnon erfreut

Eine Reporterin sprach Donald Trump darauf an, dass Anhänger von QAnon glauben, dass er die Welt „vor einem satanischen Kult aus Pädophilen und Kannibalen“ rette. „Ich habe das nicht gehört“, antwortete Trump. „Aber soll das etwas Schlechtes sein oder etwas Gutes?“ Wenn er helfen könne, sei Donald Trump bereit dazu, die Welt vor Problemen zu retten. Unter ihm würde die US-Regierung die Welt vor „radikaler linker Philosophie" retten.

Stunden vor der Pressekonferenz hatte Facebook Hunderte von Gruppen, Seiten und Anzeigen im Bezug auf QAnon entfernt. Auch auf Instagram und Twitter wurden im Juli Accounts und Beiträge stark eingeschränkt. Etwa 7.000 Konten mit Verbindungen zu QAnon wurden auf Twitter gelöscht.

Donald Trump begrüßt Unterstützer: Was ist die Verschwörungstheorie QAnon?

Anhänger von QAnon behaupten, dass die USA von einer kriminellen Untergrundorganisation beherrscht werden, dem „Deep State“. Ihm sollen hauptsächlich Demokraten wie Barack Obama, der Milliardär George Soros, sowie viele Hollywoodstars angehören, die sich mit Hormonen behandeln lassen, die sie aus dem Blut von Kindern gewinnen. QAnon entwickelte sich auf dem Online-Imageboard 4Chan aus der „Pizzagate“-Verschwörung heraus. (mit dpa)

Rubriklistenbild: © Brendan Smialowski / afp

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare