1. Startseite
  2. Politik

US-Wahlkampf 2024 gegen Trump – Biden freut sich schon

Erstellt:

Von: Daniel Dillmann

Kommentare

Joe Biden, hier im Wahlkampf 2019, freut sich schon auf ein weiteres Duell mit Donald Trump.
Joe Biden, hier im Wahlkampf 2019, freut sich schon auf ein weiteres Duell mit Donald Trump. (Archivfoto) © Kevin Dietsch/Imago Images

Donald Trump liebäugelt mit einer Kandidatur 2024. Amtsinhaber Joe Biden sieht einem erneuten Wahlkampf gegen Trump gelassen entgegen – und freut sich darauf.

Brüssel – Noch zwei Jahre dauert es, ehe die Bevölkerung in den USA* erneut zur Wahl des Staatsoberhauptes aufgerufen wird. Doch der anstehende Urnengang wirft bereits jetzt seinen Schatten voraus. Das liegt vor allem an den sich stetig wiederholenden Ankündigungen von Donald Trump*, trotz der Niederlage vor zwei Jahren erneut gegen US-Präsident Joe Biden* antreten zu wollen.

Der wiederum würde sich nach eigenen Aussagen „sehr glücklich“ schätzen, sollte er es 2024 erneut mit Donald Trump zu tun bekommen. Das sagte Joe Biden am Rande des Nato-Gipfels in Brüssel gegenüber Pressevertreterinnen und Pressevertretern. Zuerst hatte das US-Nachrichtenportal Politico berichtet. Biden brach damit laut Politico ein Tabu – traditionell sprechen US-Präsidenten bei Auslandsbesuchen nicht über innenpolitische Themen.

US-Wahl 2024: Joe Biden freut sich auf Wahlkampf gegen Donald Trump

Doch Joe Biden konnte sich in diesem Fall offenbar nicht zurückhalten. „Bei der nächsten Wahl hätte ich großes Glück, wenn derselbe Mann gegen mich antreten würde“, so der amtierende US-Präsident mit Blick auf Trumps Ambitionen. Biden machte diese Kommentare infolge der Frage, ob die Nato* Schritte erwäge, sollte es in zwei Jahren einen Regierungswechsel in den USA geben.

Donald Trump hatte während seiner Amtszeit immer wieder die Nähe zu Russlands* Präsidenten Wladimir Putin* gesucht und die Nato kritisiert. Entsprechend groß ist offenbar die Sorge in Brüssel vor einer erneuten Amtsübernahme Trumps. Joe Biden aber gab sein Bestes, derartige Sorgen zu zerstreuen. „Ich habe überhaupt keine Bedenken bezüglich einer solchen Entwicklung“, sagte Biden in Brüssel.

Donald Trump gegen Joe Biden: Zwei alte Herren wollen US-Präsident werden

Joe Biden wird im Jahr 2024 bereits 81 Jahre alt sein. Sollte er erneut kandidieren und gewinnen, wäre er der älteste Präsident in der Geschichte der Vereinigten Staaten von Amerika. Da er sich aktuell aber in sehr guter körperlicher Verfassung befände, wolle er eine Kandidatur nur aufgrund seines Alters nicht ausschließen, so der amtierende US-Präsident. Eine endgültige Entscheidung sei aber noch nicht getroffen worden. Donald Trump wäre bei einer Kandidatur 2024 77 Jahre alt.

Sollte es aber zum erneuten Duell zwischen Joe Biden und Donald Trump kommen, der Amtsinhaber würde der Neuauflage des Wahlkampfs von 2020 gelassen entgegensehen. „Warum sollte ich nicht gegen Donald Trump antreten? Er ist der Kandidat, der meine Chancen auf einen Sieg am meisten erhöht“, sagte Biden im Dezember vergangenen Jahres im Interview mit dem US-Fernsehsender ABC News. (dil) *fr.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare